Sportmix Starke erste Halbzeit reicht nicht

Murat Hacioglu ist in Freiburg der beste Werfer des TV Weil.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein (fas). Trotz starker erster Halbzeit hat Basketball-Oberligist TV Weil auch das zweite Saisonspiel verloren. Beim USC Freiburg II mussten sich die Grenzstädter letztlich mit 66:83 (20:17, 21:17, 10:21, 15:28) geschlagen geben.

Das Wurftraining nach dem enttäuschenden Auftakt gegen Staufen hat sich gleich in den ersten Minuten ausgezahlt. Nach guten Spielzügen wurden nun auch die einfachen Würfe verwertet.

Die Freiburger kamen anfangs gar nicht ins Spiel, leisteten sich viele Fehler. Der TVW nutzte das aus und führte zurecht. Auch im zweiten Viertel war der Aufsteiger das bessere Team. Erst nach der Halbzeit wendete sich das Blatt. Freiburgs Ganzfeld-Pressing funktionierte jetzt. Die Weiler hatten damit große Probleme. „Unser Spiel wurde hektisch“, ärgert sich Coach Mika Matthes. Das zuvor gute Zusammenspiel klappte nicht mehr. Freiburg gab den Ton an und ging im dritten Viertel auch in Führung.

Mit vier Punkten Rückstand war für Weil in den abschließenden zehn Minuten aber noch alles möglich. Doch da offenbarte der Gast Schwächen in der Defensive. Die Rebounds gingen zu oft an Freiburg. Die Weiler kamen immer einen Schritt zu spät, sodass sich die Breisgauer absetzen konnten und in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen ließen. „Leider hat es wieder nicht gereicht, aber das war auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Die positiven Dinge nehmen wir mit ins Derby gegen Lörrach“, betont Matthes.

Punkte für Weil: Murat Hacioglu 18, Yilmaz Hacioglu 9, Michel 5, Nowak 22, Rudnick 11, Scheurer 1.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading