Sportmix Tareq läuft Konkurrenz davon

Schon kurz nach dem Start stürmt Omar Tareq (Nummer 607) an die Spitze.Foto: Gerd Lustig Foto: Die Oberbadische

Corona getrotzt und auf Anhieb ein schöner Erfolg: Keine Frage, der erstmals vom TB Wyhlen organisierte Südwestzipfel-Lauf verdiente sich allseits Lob und Anerkennung.

Grenzach-Wyhlen (lu). Exakt 230 Läuferinnen und Läufer waren über alle Altersklassen verteilt an den Start gegangen. Mehr waren nach den geltenden Verordnungen und Coronaregeln auch nicht erlaubt. „Die Nachfrage war deutlich höher. Deshalb sind wir sehr zufrieden mit der Premiere“, freuten sich An­drea Peters und Matthias Juffa vom achtköpfigen Organisations-Team. Der Lauf auf den Strecken rund um den Turnplatz des TB Wyhlen soll zu einer festen Einrichtung werden.

Wie erwartet, setzte der Laufenburger Ausnahmeläufer Omar Tareq (Laufsport Heinz) beim ersten „Südwestzipfellauf“ die Bestmarke. Mit exakt 33 Minuten über die Zehn-Kilometer-Strecke des Hauptlaufes lief er wieder einmal einen souveränen Start-Ziel-Sieg heraus. Die Konkurrenz war chancenlos. „Ich war richtig heiß darauf, wieder einmal unter Wettkampfbedingungen zu laufen“, sagte Tareq nach dem Zieleinlauf. Es sei eine angenehme, flache und landschaftlich schöne Laufstrecke. „Und auch die Treppen nach der Unterführung beim Wyhlener Bahnhof kurz vor dem Ziel waren kein Problem“, lachte der Sieger, der im nächsten Jahr wiederkommen will.

Annika Autenrieth die Frauen-Siegerin

Platz zwei im Gesamtklassement sicherte sich in einer Zeit von 35:34 Minuten M35-Läufer Marco Meeuwse, der für den LC Basel gestartet war. Ebenfalls in die Schweiz ging der dritte Platz auf dem Siegertreppchen, nämlich in 36:08 Minuten an M30-Athlet Christian Hohl (Old Boys Basel). Platz sechs belegte der Duathlet Sebastian Retzlaff vom TV Grenzach.

Ebenso deutlich wie Omar Tareq bei den Männern, gestaltete auch Annika Autenrieth (USC Freiburg) ihren Lauf im Klassement der Frauen. Sie siegte in einer Zeit von 38:29 Minuten. Zweite wurde Mona Frank (Basel Running Club) mit gut fünf Minuten Rückstand. Platz drei belegte die in der Kategorie W50 laufende Gabi Schüpbach (City Sport Lörrach).

Den Tagessieg in dem über 5,6 Kilometer führenden Hobbylauf holte sich Jan Kerkmann (Bielefeld). Bei den Frauen war beim ersten Südwestzipfel-Lauf Patricia Bucher die Schnellste.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading