Sportmix Tim Siegmund überzeugt

Vielversprechende Auftritte von Tim Siegmund. Foto: Siegmund

San Pellegrino - Während sich in Österreich der Schnee meterhoch türmt, fanden die vier internationalen CIT-FIS-Rennen, die zur CIT-Arnold-Lunn-Worldcup-Wertung zählen (ALWC) am Südtiroler San Pellegrino-Pass auf bestens präparierten Kunstschneepisten statt.

Der 20-jährige Tim Siegmund von der Skizunft Rheinfelden, der im vergangenen Winter als bester Deutscher auf den neunten Gesamtrang der ALWC-Wertung gefahren war, erzielte mit den Rängen 13 und 27 in den Super G-Speedwettbewerben sehr gute Platzierungen im vorderen Ergebnisfeld der 150 gestarteten Athleten. Etwas besser lief es sogar noch bei den Riesenslalom-Wettbewerben: Hier kam er auf Rang zwölf und 24.

Ebenfalls am Start waren mit Tanja Intlekofer (SC Bonndorf) und Olivia Wenk (SC Löffingen) zwei weitere Rennläuferinnen aus dem Skiverband Schwarzwald. Sie belegten Mittelfeldplätze.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading