Sportmix Trotz Niederlage auf Augenhöhe

Neuzugang Karl-Heinz Rival gewinnt sein Einzel. Foto: Archiv

Pforzheim - Bernd Martin, Teamchef der Herren 60 des TC Lörrach, hatte es bereits geahnt. Der erste Gegner, war er sich sicher, sei gleich eine ganz schwere Aufgabe. Und nach der Partie beim TC Wolfsberg Pforzheim fühlte sich Martin darin bestätigt. Seine Mannschaft unterlag in der Goldstadt mit 3:6. Dennoch waren die Gäste mit ihrer Leistung zufrieden.

„Das war okay. Wir waren mit der wohl besten Mannschaft unserer Süd-Gruppe der Südwest-Liga auf Augenhöhe. Das Niveau war richtig gut“, lobte Martin. Teilweise ging es unter dem Hallendach sehr eng zu. Gleich drei Duelle gingen in den entscheidenden Match-Tiebreak. Dreimal hatte der Gastgeber das bessere Ende. Rolf Spitzer und Marc Tichanne im Einzel und die Doppelpaarung Martin/Spitzer hatten so das Nachsehen. „Da war schon mehr drin“, befand Lörrachs Teammanager.

Siege für den TCL fuhren Neuzugang Karl-Heinz Rival an Position vier und die Nummer Fünf, Detlef Seifert, ein. Beide profitierten dann auch im Doppel von der Aufgabe ihrer Gegner.

Einzel: Gloor - Martin 7:6, 6:2, Kengelbach - Schmid 6:2, 6:2, Lang - Spitzer 6:0, 1:6, 10:4, Rupcic - Rival 6:7, 2:6, Eberhardt - Seifert 5:7, 2:6, Lippenburger - Tichanne 6:4, 3:6, 10:6.

Doppel: Gloor/Lang - Martin/Spitzer 2:6, 7:6, 10:7, Kengelbach/Lippenburger - Schmid/Tichanne 6:2, 7:6, Eberhardt/Haller w.o. - Rival/Seifert 1:3.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading