Weil am Rhein - Noch einmal geht es für Basketball-Landesligist TV Weil in diesem Jahr um Punkte. Die Grenzstädter bekommen es am Sonntag, 18 Uhr, vor heimischem Publikum mit dem ETSV Jahn Offenburg zu tun. Da der TV Staufen jüngst sein Auswärtsspiel beim TV Mühlacker (77:95) verloren hat, grüßt Weil seit dem vergangenen Wochenende von Tabellenplatz eins.

TV Weil macht sich weiterhin keinen Druck

Nach sieben Spieltagen haben die Weiler zwölf Punkte auf dem Konto. Das erste Saisonspiel ging zwar noch in die Hose, anschließend folgten aber sechs Siege. „Dass wir jetzt ganz oben in der Tabelle stehen, nehmen wir gerne mit. Wir wollen da auch bleiben“, macht Pressesprecher und Spieler Dennis Gerdon deutlich. Dass sich durch die Tabellenführung nun etwas ändern könnte, glaubt Gerdon nicht: „Unser Ziel ist es, weiter unsere Spiele zu gewinnen. Da machen wir uns keinen Druck.“

Mit so einer Vorstellung in der Hinrunde haben wohl nur die Wenigsten gerechnet. Denn durch das Fehlen von Leistungsträger Marius Himmel geht dem TVW ja schließlich eine Menge Qualität ab. Bis jetzt kriegt es der Tabellenführer aber im Kollektiv prima gelöst. Fällt Weil im neuen Jahr in kein Formtief, ist der ganz große Wurf ja sogar möglich.

Die Weiler wollen sich im letzten Heimspiel des Jahres natürlich mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden.

Gegen den Siebten aus Offenburg scheint das auch durchaus realistisch zu sein. Personell sieht’s gut aus. Alle Mann sind an Bord.