Leon Ulbricht (Foto) hat WM-Laune. Der Snowboardcrosser des SC Rötteln qualifizierte sich jüngst im italienischen Valmalenco mit einem neunten Rang im Europacup für die Junioren-Weltmeisterschaften vom 19. bis 25. März in Krasnojarsk/Russland. Auf der Weltcupstrecke in Valmalenco wurden jüngst die Ersatz-Europacuprennen für Grassgehren/Deutschland und Dolni Morava/Tschechien gefahren. Im ersten Rennen belegte das 16-jährige Ausnahmetalent trotz eines verunglückten Starts Platz 20 in der Qualifikation. Im Achtelfinale wurde Ulbricht dann von einem Italiener in der ersten Kurve abgeräumt und wurde Achtzehnter. Mit Wut im Bauch gab Leon dann im zweiten Rennen Gas und fuhr souverän ins Viertelfinale. Dort verfehlte er im Fotofinish gegen den Österreicher Luca Hämmerle hauchdünn das Halbfinale. Dennoch war bei ihm die Freude groß, weil er in der Endabrechnung Neunter wurde und somit die WM-Norm des Teams Germany erfüllte.              Foto: Archiv