Sportmix Weiler Talente holen den Titel

Die U12 der Weiler jubelt über den Sieg bei den Westschweizer Meisterschaften. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein (ps). Spannung hat am Finalspieltag in Oberentfelden geherrscht, wo die Westschweizer U12- Meisterschaft der Hallensaison endete. Die nach der Vorrunde auf den Plätzen eins bis vier platzierten Teams spielten um die Medaillen. Am Ende setzte sich der TV Weil durch.

Der TVW und der STV Staffelbach starteten mit sechs, der STV Oberentfelden mit 5,5 und FB Neuendorf mit vier Punkten. Enge Duelle wurden erwartet.

Und gleich das erste Spiel zwischen Weil und Staffelbach war ein Krimi. Über 1:5 und 6:7 kämpfte sich Weil zu einem 11:7 im ersten Durchgang. Im zweiten Satz sah sich Weil beim 4:9 bereits auf der Verliererstraße, schaffte aber das 13:12, um doch noch 13:15 zu verlieren. Nervös startete der TVW in den dritten Satz und lag wiederum 0:5 und 7:10 zurück, ehe er letztendlich etwas glücklich das Spiel in der Satzverlängerung mit 15:14 gewann.

Gegen Neuendorf schlug ein sicheres 11:5, 11:6 und 11:8 zu Buche und so musste das letzte Spiel zwischen dem TV Weil und STV Oberentfelden die Entscheidung um den Titel bringen.

Bei zunächst ausgeglichenem Spiel setzte sich die größere Einsatzbereitschaft der Weiler in den ersten beiden Sätzen durch (11:7, 11:7). Da dies bereits für die Meisterschaft reichte, wechselten die Weiler Trainer Jürgen Hoffmann und Peter Stell im letzten Satz munter durch. Dieser ging dann mit 8:11 verloren.

Für den TV Weil spielten: Jonathan Leitherer, Luca Röderer, Noel Civico, Leo Werner, Fabian Bäuchle und Levi Ruhland.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading