Cairns (pd/mib). Keine Medaille für die deutschen Junioren bei der Weltmeisterschaft in Australien. Auch Tim Meier aus Rheinfelden fuhr in Cairns am Edelmetall vorbei. Meier belegte laut Bund Deutscher Radfahrer (BDR) „einen guten“ 13. Platz und lag im Ziel 2:46 Minute hinter dem Sieger Cameron Wright (Australien).

Meier war mit seiner Leistung nicht zufrieden: „Zwei Rennen, zwei schlechte Ergebnisse. Und dafür trainierst du das ganze Jahr“, sagte er enttäuscht. Beim Staffel-Wettbewerb schon kam er mit der BDR-Equipe nicht über Rang sieben hinaus. „Der Start war schon schlecht, man hat vor lauter Staub den Vordermann nicht mehr gesehen. Ich habe probiert, vorzufahren, hatte am Berg auch guten Druck auf dem Pedal, aber bin irgendwie nicht nach vorne gekommen.“