Steinen „Burglind“ rupft am Strohdach

Martin Kickhöfen ernannte Gerlinde Fels bei der Generalversammlung des Vereins zur Erhaltung des Schneiderhofs in Kirchhausen zum Ehrenmitglied. Foto: Heiner Fabry

Steinen-Endenburg - Gleich zu Beginn des Jahres verursachte Sturm „Burglind“ schwere Schäden am Strohdach des Schneiderhofs. Der Schaden belief sich am Ende auf 20 400 Euro und wurde durch die Hausversicherung, Spenden der Gemeinde Steinen, des Landkreises und der beiden ansässigen Finanzinstitute und einer Spende des Kur- und Verkehrsvereins Endenburg bis Sommer 2018 behoben. Der Verein zur Erhaltung des Schneiderhofs in Kirchhausen sorgte für die noch fehlenden 4000 Euro.

Ruth Noack und Vorsitzender Martin Kickhöfen dankten bei der Generalversammlung des Vereins allen Spendern und den Mitgliedern, die 260 freiwillige Arbeitsstunden für die tatkräftige Hilfe bei der Reparatur leisteten.

Rückblick

Im abgelaufenen Jahr besuchten 4118 Besucher das Bauernhausmuseum. An den 14 Aktionstagen konnten sich die Besucher auch selbst einbringen. Sehr erfreulich fand Ruth Noack, dass wieder vermehrt Schulklassen (30 im Jahr 2018) ihren Weg auf den Schneiderhof gefunden haben. Die Trauungen hingegen gingen im vergangenen Jahr auf zwölf zurück. Die Zahl der internationalen Touristengruppen hat sich im vergangenen Jahr (32 Gruppen) verdoppelt, auch wenn im Herbst einige der geplanten Schiffsreisen wegen des Wassermangels im Rhein nicht stattfinden konnten.

Martin Kickkhöfen ergänzte den Bericht und wies auf die aktualisierte Homepage des Bauernhausmuseums Schneiderhof hin. Dort sind auch zwei Videos eingestelt.

Für das Räuchern und die Speckseminare wurde Karlfriedrich Hug mit dem Innungspreis „Tradition und Innovation“ ausgezeichnet. Auch hierzu soll im Lauf des Jahres ein eigener Film entstehen, der auf der Homepage des Vereins zu sehen sein wird.

Kasse

In seinem Bericht ging Kassierer Rudi Schneider auf die finanzielle Situation des Vereins ein. Durch die Dachreparatur und erhöhte Werbeausgaben für zwei Prospekte hat sich für 2018 ein deutliches Defizit ergeben. Als positiv zu werten sei aber, dass der Verein durch die im vergangenen Jahr beschlossene Erhöhung der Eintrittspreise die Einnahmensituation deutlich verbessern konnte.

Ehrung

Zum Ende der Hauptversammlung ernannte Martin Kickhöfen Schriftführerin Gerlinde Fels aufgrund ihrer großen Verdienste zum Ehrenmitglied. Seit Gründung des Vereins 1987 hat Gerlinde Fels ununterbrochen das Amt der Schriftführerin inne.

Sorgen bereitet dem Vorsitzenden die dünne Personaldecke für die Führungen und die Aktionstage. „Für weitere Mitglieder, die sich im Schneiderhof-Team einbringen wollen, sind wir immer dankbar.“

Im Oktober wird Landrätin Marion Dammann den Schneiderhof besuchen. Außerdem soll der Zaun um den Bauerngarten erneuert werden.

www.bauernhausmuseum-schneiderhof.de

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading