Steinen Die Greifvögel fliegen bereits

Neben Vögeln beherbergt der Vogelpark Steinen auch Berberaffen. Foto: Harald Pflüger

Steinen - Beim Vogelpark Steinen laufen die Vorbereitungen für die Saisoneröffnung am kommenden Samstag, 8. Mai. Mit Andrea Kasten sprach unser Redakteur Harald Pflüger.

Frage: Für den Vogelpark hat das Jahr 2021 nicht gut angefangen. Anhaltende Regenfälle führten zu Überschwemmungen und die Last des Schnees zu Schneebruch. Hätten Sie gedacht, dass es noch schlimmer kommen könnte?

Dass es noch schlimmer kommen kann, damit rechnet man immer, aber man hofft es einfach nicht. Weitere Stürme, starke Regenfälle und Schnee sind Naturgewalten, die wir leider nicht beeinflussen können. Wir können nur vorsorgen und dagegen arbeiten. Daher mussten wir die von Borkenkäfer befallenen Bäume im Park alle fällen lassen, um so Mensch und Tier zu schützen. Dass uns die Corona-Verordnung auch in der Saison 2021 begleiten wird, war uns klar. Nur nicht unter welchen Voraussetzungen.

Frage: Und es kam schlimmer. Steigende Inzidenzzahlen führten dazu, dass der Vogelpark als eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen in der Region noch nicht öffnen konnte.

Wir sind im ständigen Austausch mit den zuständigen Behörden und haben natürlich wie auch in der Saison 2020 einen Hygieneplan, um die Vorgaben der Behörden umzusetzen und den Besuchern und Tieren gerecht zu werden. Leider erschwerte uns nicht nur Corona, sondern auch die Geflügelgrippe eine zeitnahe Eröffnung des Vogelparks.

Frage: Jetzt ist die Parköffnung für Samstag, 8. Mai, geplant. Ist dieser Termin haltbar?

Der Termin steht. Die Tiere sind wieder alle in ihrem gewohntem Umfeld, Mitnahme-Ware für den Kiosk-Imbiss wurde bestellt, Reparaturarbeiten sind zum größten Teil abgeschlossen und die Greifvögel fliegen bereits. Wir sind also startklar.

Frage: Wie groß ist der Aufwand, der für einen Parkbetrieb unter Coronabedingungen betrieben werden muss?

Der Aufwand ist wie auch im letzten Jahr enorm. Hygienekonzepte mussten erstellt und umgesetzt werden. Es mussten zusätzliche Hygienestationen mit Desinfektionsmitteln auf den Spielplätzen und im Eingangsbereich bereitgestellt werden. Masken, Desinfektionsmittel und Handschuhe für die Mitarbeiter waren bereits 2020 ein Thema, nun kommen noch die Schnelltests für die Mitarbeiter dazu sowie ein Anmeldebogen für die Besucher.

Frage: Sie müssen nicht nur Desinfektionsmittel und Erhebungsbögen bereitstellen.

Nein, es sind natürlich auch noch die Corona-Verordnungen zu kontrollieren. Das heißt, es ist für jeden Besucher ein durch eine offizielle Stelle durchgeführter negativer Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, erforderlich. Dieser ist für alle Besucher ab sechs Jahren verpflichtend und muss vor Ort vorgelegt werden. Oder es ist eine Impfdokumentation über eine vollständige Impfung vorzulegen. Die Zweitimpfung muss seit mindestens 14 Tagen abgeschlossen sein. Wer ein ärztliches Zeugnis über eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion (nicht älter als sechs Monate) vorlegen kann, ist von der Testpflicht ausgenommen.

Frage: Wenn ein Friseurbesuch schon nicht ohne negativen Coronatestmöglich ist, dann ist es ein Parkbesuch auch nicht.

Zur Zeit leider nein, aber auch nachvollziehbar. Schließlich möchten wir unsere Tiere, Mitarbeiter und natürlich alle Besucher schützen.

Frage: Was müssen Parkbesucher beachten?

Zu beachten sind natürlich die Hygiene- und Abstandsregeln. Wichtig auch, es besteht eine Registrierungspflicht für alle Besucher. Das Formular gibt es am Vogelpark-Eingang vor der Besucherkasse oder auch auf unserer Homepage unter www.vogelpark-steinen.de zum Herunterladen. Es muss am Besuchstag an der Besucherkasse abgegeben werden.

Frage: Gibt es irgendwelche Einschränkungen beim Programm, etwa bei den moderierten Berberaffenfütterungen oder den Flugschauen?

Leider muss in diesem Jahr das Vogelkundehaus geschlossen bleiben, da es sich hierbei um ein geschlossenes Tierhaus handelt. Die Flugshow mit den Greifvögeln wird täglich um 11 Uhr und um 15 Uhr unter Einhaltung der Abstandsregeln stattfinden. Auf Grund der neuen Regelungen wegen der Testpflicht et cetera können wir aber in diesem Jahr die moderierte Berberaffenfütterung wieder stattfinden lassen, was uns und die Berberaffen natürlich sehr freut.Diese findet dann wieder täglich um 12 Uhr und um 16 Uhr statt.

Der Imbiss-Kiosk darf derzeit nur Mitnahme-Ware anbieten, und bei den Grillplatzreservierungen sind die Zusammenkunftsregeln einzuhalten. Alle Informationen für einen Besuch im Vogelpark Steinen findet man natürlich auch auf unserer Homepage.

Weitere Informationen: www.vogelpark-steinen.de

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

urn-newsml-dpa-com-20090101-191029-99-500330_large_4_3.jpg

Die neue Landesregierung will mehr Cannabis für den Eigenbedarf tolerieren. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading