Steinen Diskussion bei Kaffee und Zopf

Besuch von den Freunden aus der französichen Partnergemeinde Cornimont erhielt der SPD-Ortsverein Steinen-Höllstein. Foto: zVg

Steinen - Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Steinen-Höllstein Martin Kickhöfen hat am Sonntag gemeinsam mit SPD-Mitgliedern und Gemeinderatskandidaten die Freunde aus Cornimont zum Jahrestreffen in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt begrüßt.

Bürgermeisterin Marie-Joe Clément und Altbürgermeister Maurice Claudel bedankten sich für die Einladung. Bürgermeisterin Marie-Joe Clément und Altbürgermeister Maurice Claudel bedankten sich für die Einladung. In großer Runde entwickelte sich bei Kaffee und Zopf schnell eine spannende Diskussion zur aktuellen Lage in den Partnergemeinden und -ländern.

Die Genossen aus Steinen berichteten über ihre Bemühungen um eine attraktive Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl am 26. Mai, während Bürgermeisterin Clement besorgniserregende Entwicklungen in Cornimont ansprach. Es bereite ihr große Sorgen, dass auch auf kommunaler Ebene mehr und mehr Egoismen sichtbar würden. So bestehe die Gefahr, dass der Zusammenschluss von 22 benachbarten Gemeinden, der sich sehr bewährt habe, durch den Austritt von sieben Gemeinden an Bedeutung verliere.

Eine weitere Herausforderung seien der Kampf gegen die Schließung der Postfiliale, die Entscheidung über Erhalt oder Abriss des alten, baufälligen Kinos und mehrere anstehende Investitionen.

Angesichts der aktuellen Entwicklung in Europa wurde auch über die große Politik diskutiert. Die Steinener interessierte besonders die Einschätzung der Gäste zur Bewegung der Gelbwesten. Man war sich einig, dass diese Präsident Macron gezwungen haben, sich mit den drängenden sozialen Fragen in Frankreich auseinanderzusetzen. Verurteilt wurde die Teilnahme gewalttätiger Aktivisten, die dem Anliegen der Gelbwesten schaden würden.

Mit Unverständnis wurde auch die Brexit-Entwicklung in Großbritannien bewertet. Es sei eine Gefahr für die Handlungsfähigkeit Europas, wenn sich dieser Prozess weiter hinziehe.

Nach dem Mittagessen stand ein Besuch beim Larvenmacher Dieter Weber in Brombach auf dem Programm. Die Gäste ließen sich die Herstellung einer Maske erläutern und waren beeindruckt von den vielen Arbeitsschritten und dem Zeitaufwand, der hierfür erforderlich ist.

In Steinen schloss sich unter Führung des SPD-Fraktionsvorsitzenden Rudolf Steck ein Rundgang im Bereich des Baugebietes „Alte Weberei“ an. Die Freunde aus Cornimont waren beeindruckt von der Dimension der Baumaßnahmen, aber ebenso vom geplanten Kreisklinikum, das in unmittelbarer Nachbarschaft von Steinen geplant ist, heißt es in einer Pressemitteilung zu dem Treffen.

Beim Abschluss in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt herrschte beste Stimmung bei Bier, Kaffee und Kuchen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading