Steinen Doppelspitze beim TV Hägelberg

Markgräfler Tagblatt
Stefanie Haubert und Marcel Grüterich führen den TV Hägelberg gemeinsam. Foto: zVg

Bei der Generalversammlung des Turnvereins Hägelberg löste ein Führungsduo (Stefanie Haubert und Marcel Grüterich) den bisherigen Vorsitzenden Stefan Drexler ab.

Steinen-Hägelberg. Die Mitgliederzahl hat sich beim Turnverein (TV) Hägelberg erstmals seit sechs Jahren verringert. Der Verein zählt nun 375 Mitglieder, sieben weniger, davon 202 aktiv in 14 Sportgruppen. Diese Zahlen wurden bei der Generalversammlung im Dorfgemeinschaftshaus genannt.

Auch beim Turnverein waren die vergangenen eineinhalb Jahre durch Corona geprägt. Der Verein war gezwungen, sein Angebot den geltenden Verordnungen anzupassen und sein Vereinsleben weitestgehend einzustellen. Wann immer es möglich war, hat der TV ein Trainingsangebot zur Verfügung gestellt.

Rückblick

Der Verein ist dankbar, dass diese Angebote auf starken Zuspruch gestoßen sind und die Mitglieder dem Verein auch während des Lockdowns die Treue hielten. Dadurch kommt der Verein derzeit ohne größeren finanziellen Schaden durch die Pandemie. Das Trainingsangebot während der vergangenen eineinhalb Jahre war mit erheblichem Aufwand verbunden. Dafür bedankt sich der bisherige Vorsitzende Stefan Drexler ausdrücklich bei Marcel Grüterich, der sich durch sämtliche Verordnungen gearbeitet, Hygienekonzepte erstellt und bei der Verwaltung verteidigt hat.

Ein wichtiges Thema war für Stefan Drexler das Dorfgemeinschaftshaus. Der Turnverein hat sich mit erheblichen finanziellen Mitteln und ehrenamtlichem Helfereinsatz beteiligt. Bei der Generalversammlung kam der Hallenboden zur Sprache, der laut Pressemitteilung nach einer Reparatur einen schlechteren Zustand aufweist als davor. Die Verwaltung sollte die in diesem Zusammenhang hervorgebrachten Sorgen ernst nehmen, hieß es.

Hallengebühren

Das zweite bestimmende Thema der letzten Jahre waren die Hallengebühren. Eine finanzielle Sanierung des Gemeindehaushalts wird es durch ein Gebührenreglement, wie immer es auch aussehen mag, nicht geben, meinte Stefan Drexler. Dafür seien die Beträge schlichtweg zu gering. Deshalb ist er sich sicher, dass der Gemeinderat ein Gebührenreglement beschließen werde, das das Überleben der ortsansässigen Vereine sicherstellt und das ehrenamtliche Engagement nicht gefährdet.

Aufgrund von beruflichen Veränderungen konnte sich Stefan Drexler nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Auch die bisherige Schriftführerin Claudia Grüterich, die diesen Posten seit 2005 innehatte, ließ sich nicht erneut aufstellen. Dank der Bereitschaft von fünf engagierten weiblichen TV Mitgliedern konnte eine neue Vorstandsstruktur erarbeitet werden. Der Vorstand besteht nun aus zwei gleichberechtigte Vorsitzenden, Kassierer, Schriftführer und mindestens zwei Beisitzer.

Wahlen

Bei den Wahlen gab es nur einstimmige Ergebnisse. Gewählt wurden Stefanie Haubert und Marcel Grüterich als Vorsitzende, Melanie Brase als Schriftführerin, Madlen Adler, Beatrix Jakob, Eva Kremser und Stefan Drexler als Beisitzer und Beatrx Kerzendörfer als Kassenprüferin.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre Vereinstreue ausgezeichnet. Für zehnjährige Mitgliedschaft Oliver Baumgartner, Jana Bühler, Daniela und Matthias Grether, Beatrix Kerzendörfer, Frank Passenheim, Monika und Rolf Weber-Glaser. Für 20-jährige Mitgliedschaft Renate Kunzer und Christine Putz, für 30-jährige Mitgliedschaft Helga Schöni. Die Ehrenmitgliedschaft erhielten Wolfgang Glaser, Astrid Müller und Bärbel Suvaal.

Marcel Grüterich verabschiedete Heinz Sänger und Claudia Rapp als Übungsleiter, den ehemaligen Vorsitzenden Stefan Drexler und die bisherige Schriftführerin Claudia Grüterich mit kleinen Geschenken.

Ausblick

Für dieses Jahr ist noch eine Putzaktion in der Waldschänke geplant, der Termin wird noch bekannt gegeben. Die zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Hägelberg geplante Metzgete am 17. Oktober kann wohl nur als Mitnahme-Veranstaltung durchgeführt werden. Ob der Nikolaus zur Feier am 3. Dezember in das Dorfgemeinschaftshaus kommt oder seine Tüten wie letztes Jahr den Turnkindern vor die Haustür stellt, muss man abwarten.

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading