Steinen Ein Apfelbäumchen für den neuen Garten

Bürgermeister Gunther Braun, Stephan Mohr, Gemeinderat Gemeinschaft lebenswertes Dorf, Rudi Steck, Gemeinderat SPD, Gustav Albiez, Gesellschafter Mühlehof gGmbH, und Birgit Petersen-Mirr, Gesellschafterin Mühlehof gGmbH (nicht auf dem Bild: Wolfram Uhl, Geschäftsführer Mühlehof gGmbH).Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen - „So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen“: Der Beirat der Mühlehof gGmbH hat ein von der Gemeinde gestiftetes Apfelbäumchen im neuen Garten, der zwischen der Alten Post und dem Pflegeheim liegt, gepflanzt.

Mittlerweile sind eine Linde, zwei Zwetschgenbäume und ein weiterer Apfelbaum im neuen Garten dazugekommen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Obstbauberatung des Landkreises haben die Verantwortlichen bei der Gestaltung des Gartens beraten.

Tilo Tscheulin gestaltete den Garten unter Umweltaspekten. Auch die Insekten, Eidechsen und Igel werden sich im Garten wohlfühlen können. Der Garten soll allen Bewohnern die Möglichkeit geben, im Grünen, in der Sonne oder im Schatten zu sitzen und die Natur zu beobachten. Der Brunnen animiert zum Hören und Sehen, man kann das Wasser auch fühlen oder über die Hände laufen lassen.

Die Einrichtung eines Beirats ist eines der Ergebnisse des Moderationsprozesses. Der Beirat soll vertrauensbildend sein und der gegenseitigen Information dienen. Mitglieder des Beirats sind Bürgermeister Braun, Vertreter der SPD-Fraktion, der Fraktion „Gemeinschaft für ein lebenswertes Dorf“ und der Mühlehof gGmbH. Seitens der CDU-Fraktion konnte noch kein Vertreter benannt werden, heißt es abschließend in der Mühlehof-Mitteilung.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading