Steinen Ein öffentlicher Spielplatz fürs Baugebiet

Baugebiet „Alte Weberei“ im Abendlicht. Foto: Harald Pflüger Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen (hp). Die Baufenster im Quartier „Alte Weberei“ füllen sich: Am Donnerstagabend hat der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderats zwei weitere Bauvorhaben gebilligt. Es handelt sich zum einen um den Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage und zum anderen um sechs Reihenhäuser mit vorgelagertem Flachdach-Carport. Weil alle Vorhaben bebauungsplankonform sind, war die Zustimmung unproblematisch.

Mehrfamilienhäuser

Die Mehrfamilienhäuser gliedern sich in zwei verschiedene Baukörper mit begrüntem Flachdach und einer Gesamthöhe von 12,29 Metern (drei Vollgeschosse und ein Attikageschoss beziehungsweise vier Vollgeschosse inklusive Attikageschoss). Damit werden insgesamt 22 Wohneinheiten in unterschiedlicher Größenordnung geschaffen. Geparkt werden kann entweder in einer Tiefgarage, in der 28 Stellplätze zur Verfügung stehen, oder auf einem der sieben oberirdischen Stellplätze.

Reihenhäuser

Die geplanten Reihenhäuser bestehen aus zweigeschossigen Baukörpern und einem zusätzlichen gestaffelten Attikageschoss mit begrüntem Flachdach und einer Gesamthöhe von 8,88 Metern. Für die insgesamt sechs entstehenden Wohneinheiten sind zwölf Stellplätze erforderlich. Sechs davon stehen in den vorgelagerten Carports, weitere sechs stehen im Freien zur Verfügung.

Kinderspielplatz

Laut Patrik Riesterer vom Bauamt der Gemeinde Steinen wurde in Abstimmung mit der Baurechtsbehörde für die notwendigen Kinderspielplätze eine Regelung getroffen: Die einzelnen Bauträger beteiligen sich an den Kosten für einen öffentlichen Spielplatz östlich des so genannten „Gelben Hauses“ und müssen dafür auf ihrem eigenen Grundstück keinen Spielplatz bauen.

Weitere Vorhaben

Gebilligt wurden vom Bau- und Umweltausschuss außerdem kleinere Bauvorhaben wie der Anbau einer Balkonanlage und der Anbau eines Personenaufzugs (beides in Hüsingen) sowie größere wie der Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage (Schlächtenhaus).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading