Steinen Ein Scheck für den TuS Höllstein

Petra Steih übergab die Spende an den TuS Höllstein. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen-Höllstein. Die Volksbank Dreiländereck unterstützt ihre Mitarbeiter bei der Vereinsarbeit mit Spenden in Höhe von 38 000 Euro: Im Rahmen der Spendenüberlegungen für das Jahr 2020 hat die Bank ein besonderes Projekt ins Leben gerufen, das Volksbank-Mitarbeiter bei der Vereinsarbeit unterstützt. Es konnten Förderanträge eingereicht werden, sofern der Kollege selbst Vereinsmitglied ist.

Die Beweggründe liegen laut Pressemitteilung des Kreditinstituts auf der Hand. Als regionale Genossenschaftsbank sei die Bank in der Region stark verwurzelt und verankert. Ebenso seien es alle Mitarbeitende.

„Von den positiven Rückmeldungen waren wir sehr angetan“, so Vorstandsvorsitzender Günther Heck. „Insgesamt gingen bei uns im Ausschreibungszeitraum 19 Antragsformulare ein. Das war mehr, als wir erwartet hatten, und wir freuten uns darüber sehr.“

Die Vereine hätten wichtige Projekte die sie umsetzen wollen beziehungsweise seien in der Jugendarbeit aktiv. Durch das Thema Corona brachen bei vielen Vereinen die Einnahmen weg. Dies habe die Bank in der Entscheidung bestärkt, den Umfang großzügiger als geplant zu gestalten. Gleichzeitig wolle man das Engagement der Mitarbeiter würdigen.

Die Spendenmittel stammen aus dem Gewinnsparen. Die Kombination von Gewinnen und Sparen schaffe eine Win-win Situation für alle. Monatlich sind Geldpreise und Autos zu gewinnen sind. Trotz der Gewinne bleibe jährlich ein beachtenswerter Überschuss übrig, von dem wohltätige und gemeinnützige Einrichtungen in der Region profitieren, heißt es in der Mitteilung.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading