Steinen Festliche Stimmung trotz Regens

TuS-Abteilungsleiter Friedrich Göller (Mitte) stieß auch bei regnerischem Wetter gerne mit den Besuchern des Glühweinfests an. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Das Glühweinfest des TuS Höllstein auf dem Lindenplatz war in diesem Jahr von ziemlichem Wetterpech begleitet.

Steinen-Höllstein (os). So hatte die Veranstaltung nicht ganz den Publikumserfolg der Vorjahre.

Man habe auch dieses Jahr einen Anlass fürs Dorf bieten wollen und sei mit dem Zuspruch eingedenk des mäßigen Wetters zufrieden, sagten TuS-Vorstandsmann Bernd Grether und Abteilungsleiter Friedrich Göller in ihrer Bilanz des ziemlich verregneten Festes.

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgte der Musikverein Höllstein, der den ganzen Abend über mit einer „kleinen Delegation“ zur Jahreszeit passende Weisen spielte.

Erstmals beteiligte sich auch die Grundschule am Glühweinfest. Diese betrieb einen Stand, an dem Waffeln und Kürbissuppe verkauft wurden.

Die TuS-Skiabteilung offerierte Schmackhaftes aus dem Pizzaofen, daneben gab es Grillwürste, Frikadellen und diverse Getränke und natürlich Glühwein aus den schmucken TuS-Tassen.

Für das passende Ambiente hatte der TuS ebenfalls gesorgt: Es brannten Feuerschalen, die Tische waren schön dekoriert, die Pavillons und Hütten waren mit Lichterketten erleuchtet und am Lindenbaum erstrahlte ein Lichterkranz. Hängen bleiben wird der TuS-Lichterkranz bis Dreikönig, so Bernd Grether.

Damit leiste der TuS etwas für eine besinnliche Stimmung im Dorf, fügte Friedrich Göller an. Er hatte im Vorjahr die Idee für den Lichterkranz gehabt und hatte auch die Organisation für dessen Herstellung übernommen.

Die TuS-Macher hatten beim Glühweinfest bewusst besonders an die Kinder gedacht. Nicht nur, dass man der Grundschule die Möglichkeit gab, am Suppen-und Waffelstand etwas zu erwirtschaften, sondern auch eine Nikolauswanderung stand auf dem Programm. Am frühen Abend machten rund 60 überwiegend kleine Teilnehmer eine Wanderung vom Lindenplatz hinauf zum Haldenplatz, wo der Nikolaus mit Geschenken wartete, ehe es gemeinsam wieder zurück zum Glühweinfest ging.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Gebete

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) wollen rund 1500 weitere Migranten von den griechischen Inseln in Deutschland aufzunehmen. Was halten Sie von der Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading