Steinen Glühweinfest lockt viele Besucher

SB-Import-Eidos
Mit einem Glühwein stießen die Gäste des Glühweinfestes des TuS Höllstein auf dem Lindenplatz an. Foto: Lacher

Der TuS Höllstein hat am Samstag nach zwei Jahren coronabedingter Pause zu seinem Glühweinfest eingeladen. Die Veranstaltung auf dem Lindenplatz im Höllsteiner Dorfkern fand einmal mehr großen Anklang.

Steinen-Höllstein (os). Das Glühweinfest, einst ins Leben gerufen vom im Sommer verstorbenen ehemaligen TuS-Vorstand Hans-Jürgen Lindgens, habe wieder alle Erwartungen erfüllt. Das sagte Siegfried Keith, bis vor kurzem Vorstandssprecher des TuS.

Obwohl aus dem Führungsteam ausgeschieden, habe Keith das Glühweinfest bestens organisiert, sagte Marian Wallner, der nach Keiths Ausscheiden zusammen mit Petra Steih die Vorstandsspitze des TuS Höllstein bildet.

Der gut 1000 Mitglieder zählende Allsportverein erlebte schon zum Auftakt der achten Ausgabe des Fests am frühen Abend großen Zuspruch. Fast 100 Kinder machten – in Begleitung von Eltern und Großeltern – die Nikolauswanderung hoch zum Haldenplatz mit. Jedes Kind erhielt ein Säckli mit selbstgebackenen Grättimännern, Schokolade, Mandarinen und Nüssen vom Nikolaus und Knecht Ruprecht.

Auf dem Lindenplatz spielte eine kleine Abordnung des Musikvereins Höllstein adventliche Weisen und animierte viele Gäste zum Mitsingen; der Förderverein der Grundschule verkaufte Adventliches und Schmackhaftes zugunsten der Vereinskasse.

Für den passenden Rahmen hatte der TuS mit einer schönen Weihnachtsbeleuchtung gesorgt. Für die hatte ein fleißiges TuS-Team mit Friedrich Göller an der Spitze Lichterketten in der großen Linde angebracht und beleuchtete Weihnachtsbäume aufgestellt.

Beleuchtung bis Dreikönig

Die Beleuchtung soll nach Absprache mit der Gemeinde bis Dreikönig den zentralen Platz im Höllsteiner Dorfkern stimmungsvoll ausleuchten. Lichterketten fanden sich an diesem Samstag aber auch an den Bewirtungshütten und den Pavillons, dazu brannten Lagerfeuer in Metallschalen. An diesen und in den Pavillons sowie an Bistro-Tischen fanden sich schon zum Auftakt am späten Nachmittag viele Gäste ein. Der Zustrom nahm nach Einbruch der Dunkelheit deutlich zu.

Die Lichterketten und die Musik sorgten für eine heimelige Stimmung, das gastronomische Angebot, vor allem der Kinderpunsch und Glühwein fanden viel Anklang, freuten sich die Gastgeber. Gleichfalls toll kam das Angebot zum Stockbrotbacken für Kinder an Feuerschalen an. Das Fest zum Advent wird sicher weitere Ausgaben erfahren, so war man bei den Gastgebern sehr zufrieden mit der Veranstaltung, die man einmal mehr auch als Beitrag zum sozialen Leben in der Wiesentalgemeinde Steinen sieht.

  • Bewertung
    0

Umfrage

739c242e-a081-11ed-87da-677ec018b19d.jpg

Die Lörracher Kreiskliniken stehen vor einer großen Umstrukturierung an den Standorten. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading