Steinen Grünes Licht für Sparkassen-Umzug

Steinen (hp). Grünes Licht für die Pläne der Sparkasse, vom ehemaligen Hirschen-Gebäude ins Café Stortz umzuziehen, gab es am Dienstagabend im Bau- und Umweltausschuss.

Der Umzug wurde notwendig, weil die Firma Hieber nicht nur den Neukauf-Markt, sondern auch die Räume der Sparkasse nutzen wird und sich Pläne für ein neues Wohn- und Geschäftshaus, das eine Bauherrengemeinschaft auf dem „Ochsen“-Parkplatz errichten und an die Sparkasse vermieten wollte, zerschlagen haben (wir berichteten). Jetzt plant die Sparkasse, ihre Bankfiliale in das gegenüberliegende Wohn- und Geschäftsgebäude, dort wo sich derzeit noch das Café Stortz befindet, zu verlegen.

Nachdem das Thema bereits Gegenstand nichtöffentlicher Beratung war, stand der Bauantrag am Dienstagabend auf der Tagesordnung des Bau- und Umweltausschusses. Patrik Riesterer vom Bauamt der Gemeinde erläuterte die Pläne, das Erdgeschoss der Liegenschaft in ein Beratungscenter umzubauen und den Eingang neu zu gestalten. Lediglich der Schriftzug mit Logo der Bank, der an der Fassade über dem Eingangsbereich angebracht werden soll, kollidiert mit der Gestaltungssatzung für den Ortskern Steinen. Allerdings fanden Verwaltung als auch Bau- und Umweltausschuss eine punktuelle Abweichung von der Gestaltungssatzung um zwanzig Zentimeter (erlaubt sind 50 Zentimeter) vertretbar, zumal auch anderen Geschäftsinhabern im Ortskern Zugeständnisse gemacht worden waren. Was die erforderlichen Stellplätze betrifft, hieß es, dass sich durch die neue Nutzung kein erhöhter Stellplatzbedarf ergibt. Benötigt werden sechs Stellplätze, acht können in der Tiefgarage des Wohn- und Geschäftshauses nachgewiesen werden. Rainer Eiche (SPD) hatte sich in der Debatte nach den Stellplätzen erkundet. Bislang konnten die Kunden auf beim Neukauf-Parkplatz ausgewiesenen Stellplätzen ihre Fahrzeuge abstellen.

Gabriele Kaiser-Bühler (CDU) fürchtet, dass mit der Schließung des Café Stortz die Aufenthaltsqualität auf dem Cornimont-Platz leiden wird. Rainer Dürr (Gemeinschaft für ein lebenswertes Dorf) begrüßte es, dass sich das Geldinstitut in Zeiten des Filialsterbens zum Standort Steinen bekennt.

Einstimmig billigte der Bau- und Umweltausschuss die Umbaupläne.

Weitere Informationen: Café und Konditorei Stortz bleiben noch bis November 2020 geöffnet. Das sagte Dieter Stortz gegenüber unserer Zeitung.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading