Steinen Heuberger geht in Schuldienst: Pfarrstelle vakant

Markgräfler Tagblatt, 14.05.2018 22:00 Uhr

Pfarrer Christoph Heuberger verlässt zum 31. August seine Stelle als Seelsorger des vorderen Kleinen Wiesentals, um in den Schuldienst zu wechselt.

Steinen-Schlächtenhaus. Christoph Heuberger, der in der Oberpfalz aufgewachsen ist, begann nach dem Abitur zunächst auf Lehramt zu studieren, orientierte sich dann jedoch um und fing an, evangelische Theologie zu studieren. Sein weiterer Weg führte ihn dann als Pfarrer im Probedienst zur evangelischen Kirchengemeinde Vorderes Kleines Wiesental. Nach zweijähriger Probedienstzeit übernahm Christoph Heuberger zum 1. September 2016 offiziell als Pfarrer und somit als Nachfolger von Susanne Roßkopf die Kirchengemeinde Vorderes Kleines Wiesental.

Nach eigenen Worten „fühlte er sich dort in vielem am richtigen Ort“, hat sich jetzt aber nach knapp vier Jahren für eine berufliche Veränderung entschieden, wie es in einer Pressemitteilung des Kirchenbezirks Markgräflerland heißt.

Pfarrer Heuberger informierte am Sonntag seine Gemeinde über den bevorstehenden Wechsel in den Schuldienst, der voraussichtlich im Herbst erfolgen wird. Er freue sich sehr auf dieses neue Aufgabenfeld, in dem auch seine Frau tätig ist, heißt es.

Das Dekanat sucht nun mit der Gemeinde das Gespräch, um Lösungen für die Vakanzzeit zu erarbeiten. Die Pfarrstelle wird neu ausgeschrieben.

 
          0