Steinen Hoffnung auf gute Voraussetzungen für den Sport

Die beiden Vorsitzenden Guido Leyendecker und Christian Ott (hintere Reihe links) mit den Jubilaren Arjen Suvaal, Cornelia Riechert, Ernst Lebus, Beate und Georg Michael, Oliver Knoblich und der verabschiedeten Übungsleiterin Sabine Brokatzki (von links). Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen-Hägelberg. In seiner Generalversammlung blickte der Turnverein Hägelberg der Zukunft hoffnungsvoll entgegen, zeichnen sich doch nun mit dem geplanten Neubau des Hägelberger Dorfgemeinschaftshauses auch gute Voraussetzungen für sportliche Betätigungen ab. Der Vorsitzende Guido Leyendecker bat die Mitglieder daher um Ideen für die Einführung neuer Sportgruppen, die in den neuen Örtlichkeiten auch realisiert werden können.

Der TV Hägelberg zählt derzeit 308 Mitglieder, wovon etwa die Hälfte aktiv ist. Die elf Übungsgruppen umfassten im vergangenen Jahr unter anderem vier Kinderturnkurse, Fußball, Aerobic, Tischtennis, Seniorenturnen und Volleyball.

Neben dem Sport kam die Geselligkeit nicht zu kurz, wie Schriftführerin Claudia Grüterich und der zweite Vorsitzende Christian Ott berichteten. Wie immer ausgebucht war das Skiwochenende in Miraniga im Januar. Das Fasnachtsfeuer und die Holzversteigerung konnten bei durchwachsenem Wetter nur wenige Gäste anlocken. Gut besucht waren dagegen die Waldschänken am Vatertag und zur Metzgete, die zusammen mit der Hägelberger Feuerwehr ausgerichtet wurden. Bei der Nikolausfeier zeigte der Nachwuchs des TV Hägelberg seine Freude an der Bewegung.

Die Kassiererin Petra Heitz konnte in ihrem letzten Amtsjahr von der Anschaffung mehrerer neuer Turngeräte berichten, die weitestgehend aus den laufenden Einnahmen bezahlt werden konnten.

In der Versammlung wurde Hans-Peter Michel ein besonderer Dank ausgesprochen, der in mühevoller Arbeit das Vereinsarchiv des 1911 gegründeten Vereins erstellt hat.

In diesem Jahr stehen für den Turnverein Hägelberg noch folgende Termine auf dem Programm: 9. März Bewirtung beim Fasnachtsfeuer, 29. Mai Vatertagsschänke, 12. Oktober Metzgete in der Waldschänke und 5. Dezember Nikolausfeier.

Wiedergewählt wurden der zweite Vorsitzende Christian Ott und die Passivbeisitzerin Daniela Ganter. Die langjährige Kassiererin Petra Heitz wurde verabschiedet, ihre Nachfolgerin wurde Miriam Ebner. Neuer Kassenprüfer ist Edgar Fischer.

Die Bronzene Ehrennadel (zehn Jahre Mitgliedschaft) bekamen Gabriele Blum, Annette Crone, Ernst Lebus, Beate und Georg Michael, Cornelia und Andreas Riechert. Silberne Nadel (20 Jahre): Oliver Knoblich, Peter Schindler und Petra Trinler. Goldene Nadel (30 Jahre): Karin und Ulrich Beyersdorff, Helga Frommherz, Gretel und Rolf Gutmann, Irene Sänger und Arjen Suvaal. Ehrenmitgliedschaft (40 Jahre): Charlotte und Werner Hülsmann.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading