Steinen Mitgliederzahl nach vier Stunden verdoppelt

Im Nu war der Honig weg: Verena Christen (links) freute sich über viele neue Vereinsmitglieder.                                                                                                                                                                                                                                                                                      Foto: Hans-Jürgen Hege Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen-Höllstein (hjh). Aus dem Staunen nicht mehr heraus kamen die „Bienenfreunde Vorderes Wiesental 2018“, die an einem Infostand am Samstag vor der Bäckerei Seeger auf ihren vor wenigen Wochen neu gegründeten Verein aufmerksam machen wollten.

Das Team um die Vorsitzende Verena Christen und Rainer Eiche wurde schier überrannt von Leuten, denen die Bienen im Wiesental am Herzen zu liegen scheinen. Viele von ihnen beließen es nämlich nicht nur bei Gesprächen. Sie unterschrieben reihenweise Mitgliedsanträge und dokumentierten so mit Nachdruck, dass sie die Arbeit der Bienenfreunde zumindest passiv unterstützen wollen. Und zwar nicht nur wegen des Honigs, der ihnen im Falle eines Vereinsbeitritts zugesichert worden war.

„Wir waren eigentlich recht optimistisch und hatten 22 Gläser Honig vorbereitet“, sagte Rainer Eiche und fügte hinzu: „Die waren im Nu weg.“ Nicht nur das. Sie reichten hinten und vorne nicht. Nach gut vier Stunden, in denen die Freunde der Bienen zu Nuss- und Hefeschnitten Kaffee ausschenkten und ihren Gästen bunte Blumen in Form von Samentütchen für den heimischen Garten mitgaben, war die bisherige Mitgliederzahl von 25 auf mehr als das Doppelte angewachsen.

Über 30 neue Bienenfreunde wurden dazugewonnen. Und dazu jede Menge Sympathisanten, von denen der eine oder die andere ihren Beitritt ebenfalls planen. Sogar ein Imker aus dem Elsass war dabei, freute sich Eiche über den Neuzugang des bisher vereinslosen Bienenzüchters aus dem benachbarten Frankreich.

Am so überaus erfolgreichen Infostand also wurde das Fundament gefestigt, auf dem der Imkerverein weiter erfolgreich arbeiten kann. Auf den Lorbeeren ausruhen aber wollen sich die Züchter aber nicht.

Es gelte, die Ziele des Vereins des Vereins nachhaltig weiter voranzutreiben. „Wir wollen und werden Kinder und Jugendliche über die Bedeutung der nach Schweinen und Rindern „drittwichtigsten Nutztiere“ für die Menschen aufklären beziehungsweise sensibilisieren“, kündigte Rainer Eiche an. Kindergärten und Grundschulen seien eingeladen, die Dienste des neuen Vereins in Anspruch zu nehmen.

Anfragen sind unter der E-Mail-Adresse info@bienenfreunde-vorderes-wiesental.de willkommen.

Für Gespräche stehen auch die Vorstandsmitglieder Verena Christen (erste Vorsitzende), Oliver Baumgartner (zweiter Vorsitzender), Lucia Morray (Kasse), Conny Eiche (Schriftführerin), Rainer Eiche (Öffentlichkeitsarbeit), Mike Müller (Aktivbeisitzer) und Klaus Vollmer (Passivbeisitzer) zur Verfügung.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading