Man lernt nie aus, lautet ein Sprichwort mit lebenslanger Bedeutung. Der Mensch ist ständig am Erleben, am Erfahren und damit auch immer am Lernen. So wie etwa bei den Projekttagen am Meret-Oppenheim-Schulzentrum in Steinen.

Von Harald Pflüger

Fotostrecke 2 Fotos

Steinen. „Wir bauen einen Pumptrack“ lautete eines der über 30 Angebote, aus dem die Schüler diese Woche ihr Lieblingsprojekt auswählen konnten. Der Begriff Pumptrack mag Jüngeren, nicht aber Älteren ein Begriff sein. Ein Pumptrack, so war beim Rundgang mit Konrektorin Doris Jaenisch zu erfahren, ist eine speziell geschaffene Mountainbikestrecke (englisch kurz track). Das Ziel ist es, darauf, ohne zu treten, durch Hochdrücken (englisch pumping) des Körpers aus der Tiefe am Rad Geschwindigkeit aufzubauen. Der etwa ein Meter breite Kurs ist mit Wellen und weiteren Elementen wie Steilwandkurven oder Sprüngen versehen.

Schulsozialarbeiter Jan Funke von der Dieter-Kaltenbach-Stiftung in Lörrach hat eine Reihe motivierter Schüler um sich geschart und modelliert mit ihnen hinter der Sporthalle diesen Pumptrack. Dankbar ist der Schulsoziarbeiter für die Unterstützung der Gemeinde, namentlich Bürgermeister Gunter Braun, die das Gelände zur Verfügung stellte, und dem Fuhr- und Baggerbetrieb Hirz, der Erde für den Bau der Strecke angeliefert hat.

Die Schüler, von denen die Idee für diese Mountainbikestrecke kam, äußerten sich begeistert, füllt sie doch eine Lücke im Freizeitangebot. Schließlich ist der BMX-Hügel beim Steinener Kreisel längst abgetragen. Jetzt fehlt den Schülern zum Glück nur noch die Sanierung der Skateranlage und eventuell ein Parcour für die „Kunst der effizienten Fortbewegung“.

Der Pumptrack ist nicht das einzige nachhaltige Projekt, das während der Projekttage entsteht. Dazu gehören auch die Wandgestaltung auf dem Pausenhof, die Pinnwände in Form von Mandalas, das Insektenhotel und die Produkte aus der Skulpturenwerkstatt. Darüber hinaus konnten sich die Teilnehmer an den Projekttagen zum Schulsanitäter ausbilden lassen, um im Ernstfall schnell Erste Hilfe leisten zu können.

Mehr als 30 Projekte aus Bereichen wie Umwelt, Gesundheit, Sport, Kochen, Mode und Technik standen den Schülern zur Auswahl, die damit die Qual der Wahl hatten.

Einen Querschnitt dieser Arbeiten gibt es beim Schulfest am heutigen Samstag, 21. Juli, von 11 bis 15 Uhr am Meret-Oppenheim-Schulzentrum Steinen zu sehen. Dann laufen auch die von Schülern mit viel Aufwand produzierten Trickfilme.

Weitere Informationen: Meret-Oppenheim-Schulzentrum Steinen: Samstag, 21. Juli, 11 bis 15 Uhr Schulfest.