Steinen Reiten auf dem elektrischen Bullen

Ein vielfältiges Programm bietet die Fohlenschau heute, Samstag, auf dem Gütlehof bei Weitenau. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Seit bald 40 Jahren werden auf dem Gütlehof zwischen Weitenau und Wieslet Pferde gezüchtet. Heute ist Fohlenschau.

Steinen-Weitenau (os). Die Liebe zu den Pferden haben Eugen und Hannelore Simen auf ihre Kinder übertragen. Ingo Simen hat sich mit „Simen Horses“ einen Namen gemacht. Im Vorfeld der Fohlenschau sprach unser Mitarbeiter Ralph Lacher mit Ingo Simen.

Frage: Was erwartet die Besucher heute auf dem Gütlehof?

Ab 12 Uhr gibt es ein umfangreiches Programm mit Vorführungen, Fohlenprämierung, Essen und Trinken und vielen Möglichkeiten zum Kennenlernen unseres Betriebs.

Frage: Was wird noch geboten?

Für die Jüngsten gibt es unter anderem Ponyreiten, Luftballons und Traumfänger zum Basteln. Und es gibt Western-Artikel zu kaufen. Ein Glanzlicht wird sicher das so genannte „Cutting“, bei dem wir wie Cowboys mit unseren Quarter Horses in der Koppel Rinder treiben - genauso wie es heute noch teilweise in den USA getan wird. Ich habe erst vergangenes Wochenende bei der deutschen Meisterschaft in Thüringen mein Können in dieser Sparte mit meiner Quarter Horse-Stute „Powder Puff Bob“ gezeigt. Besonders freut mich, dass unsere Tochter Lara mit ihren sieben Jahren und unser Sohn Chuck mit gerade mal fünf Jahren zeigen werden, was sie mit ihren Pferden schon gelernt haben. Erstmals gibt es dieses Jahr ein Abendprogramm.

Frage: Was erwartet die Besucher da?

Es gibt unter anderem ein Bullriding auf elektrischem Bullen und ein Barrel Race-Turnier. Dabei geht es darum, so schnell wie möglich um drei Ölfässer herum zu reiten. Außerdem haben wir am Abend unseren Saloon geöffnet.

Frage: Fürs leibliche Wohl ist also bestens gesorgt.

Klar, da können meine Frau Claudia und ich wieder auf unsere Eltern, viele Freunde und Bekannte bauen.

Frage: Mit Simen Horses präsentiert sich heute ein noch recht junger Betrieb.

Gemeinsam mit meiner Ehefrau Claudia betreibe ich Simen Horses seit vier Jahren hauptberuflich. Außerdem ist die Übernahme des Gütlehofs von meinen Eltern Eugen und Hannelore Simen in Angriff genommen worden. Ich werde die 20 Tiere in Mutterkuhhaltung weiter haben.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading