Steinen Rettung in 41 Meter Höhe

Steinen (ma). Die Blicke auf sich gezogen haben am Montagabend Feuerwehrleute, die hoch oben auf dem Kran auf der Baustelle des Weberei-Areals zugange waren. Dabei handelte es sich um eine Übungseinheit der Feuerwehr Steinen gemeinsam mit der Feuerwehr Lörrach. Das Thema: Absturzsicherung.

„Das machen wir regelmäßig“, erläutert Michael Lauer, stellvertretender Kommandant der Gesamtwehr und Kommandant der Abteilung Steinen. Unter anderem gehe es zum Beispiel darum, Patienten, die in der Höhe festsitzen, zu sichern. Hier wurde das richtige Verhalten trainiert. Gemeinsam mit der Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Lörrach, die einige Male im Jahr nach Steinen kommt, wurde die Höhenbegehung, in diesem Fall das Besteigen eines Krans, geprobt. Außerdem hieß es, den richtigen Umgang mit dem Material zu lernen, also mit Seil und Karabinerhaken, wie Michael Lauer ausführt.

Dankenswerterweise habe das Unternehmen Binder & Blum der Feuerwehr die Erlaubnis erteilt, die Sicherungsmaßnahmen an dem 41 Meter hohen Kran zu üben. Insgesamt zehn Feuerwehrangehörige, fünf aus Steinen, fünf aus Lörrach, beteiligten sich an der Höhenübung, einige stiegen auf den Kran, andere sicherten von unten.

Höhepunkt des Übungsmoduls war das Abseilen des „Patienten“ aus 41 Meter Höhe. Um das bewältigen zu können, bedürfe es geübter Helfer und auch etwas Mut, macht Michael Lauer deutlich. Schon am kommenden Montag, 21. September, wird auf dem Kran die nächste Feuerwehrübung stattfinden. Dann heißt es wieder: Absturzsicherung. Die Eigensicherung steht dabei immer an erster Stelle.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Du da!

Neue Corona-Maßnahmen sollen einen erneuten Lockdown im Herbst verhindern. Die Länder haben die Regeln unter anderem mit Bußgeldern bei falschen Angaben in Restaurants oder mit einer Party-Obergrenze im privaten Bereich verschärft. Halten Sie die neuen Corona-Maßnahmen jetzt für angemessen?

Ergebnis anzeigen
loading