Steinen Schätze auf vier und zwei Rädern

Markgräfler Tagblatt, 11.06.2018 22:00 Uhr

Steinen-Schlächtenhaus (os). Im Wechsel zeigen die Oldie-Freunde Schlächtenhaus um ihren Vorsitzenden Werner Brendle beim Dorffest Schätze auf zwei und vier Rädern: historische Motorräder und Traktoren.

Nachdem es im vergangenen Jahr eine große Traktorenschau gegeben hatte, standen nun alte Motorräder und Rennwagen im Mittelpunkt. Dazu kamen Liebhaber alter Fahrzeuge aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Eine besondere Freundschaft verbindet die Oldie-Freunde Schlächtenhaus mit dem Motorrad-Cub in Wittenheim im Elsass, „La Moto Ancienne d`Alsace“. Die Besitzer der Maschinen präsentierten rund um die Steinenberghalle nicht nur ihre Fahrzeuge, sondern standen den interessierten Besuchern auch Rede und Antwort, etwa zu Fragen zur Historie oder zur Restauration.

Fotostrecke 2 Fotos

Das herrliche Wetter lockte entsprechend viele Oldtimer Freunde an. 110 Motorräder waren zur Ausstellung angemeldet, dazu kamen etliche Besitzer alter Motorräder, die ohne Anmeldung nach Schlächtenhaus kamen. Daneben sah man 20 Rennwagen, die ebenfalls neugierige Blicke auf sich zogen.

Eingebettet in das Nachmittagsprogramm war ein Geschicklichkeitsfahren. Den ersten Platz belegte Rene Puljer aus Wittenheim im Elsass. Platz zwei ging ebenfalls an einen    Elsässer: Christian Froehly. Den dritten Platz belegte Maximilian Heid aus Maulburg.

Die größte Gruppe bildeten die elsässischen Freunde von „La Moto Ancienne d´Alsace“ aus Wittenheim, derweil Hermann Höcklin aus Buggingen mit einem Motorrad des Baujahrs 1929 den Sonderpokal für das älteste Gefährt mit ins Markgräflerland nehmen konnte.

Bei den Rennwagen nahm man keine Wertung vor, so Werner Brendle, der mit seinen Vereinsmitgliedern auch eine kleine Ausstellung zu 25 Jahren Vereinsgeschichte bot.

 
          0