Steinen Sparkasse will Café Stortz nutzen

Seitenwechsel: Die Sparkasse möchte von der Eisenbahnstraße 9 in Steinen in die gegenüber liegende Eisenbahnstraße 7 ziehen. Foto: Harald Pflüger Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen (hp). Die Steinener Geschäftswelt ist weiter im Umbruch: Kommenden Dienstag hat der Bau- und Umweltausschuss einen Bauantrag auf dem Tisch, der den Umbau des Café Stortz zu einem Bank-Beratungscenter vorsieht.

Rückblick

Die Firma Hieber kehrt dahin zurück, wo die Erfolgsgeschichte des Unternehmens 1966 begonnen hatte: nach Steinen. Hieber übernimmt mit dem Neukauf-Markt nicht nur das architektonisch außergewöhnliche Ladengeschäft, sondern auch die Räume der Sparkasse, in die ein Backstand nebst Café einziehen wird.

Deshalb wollte die Sparkasse im Ortskern in ein neues Wohn- und Geschäftshaus ziehen, das eine Bauherrengemeinschaft auf dem „Ochsen“-Parkplatz errichten wollte. Die Sparkasse sollte dabei das gesamte Erdgeschoss belegen. Das erste Obergeschoss sollte eine Physiotherapiepraxis beherbergen, das Dachgeschoss insgesamt vier Wohnungen in unterschiedlicher Größe.

Obwohl nichts gegen ein Wohn- und Geschäftshaus auf dem „Ochsen“-Parkplatz sprach, hatte der Gemeinderat eine entsprechende Bauvoranfrage abgelehnt. Auf dem Baugrundstück kann nämlich kein einziger Stellplatz nachgewiesen werden.

Gemeinderat

Bürgermeister Braun war der einzige, der die Bauvoranfrage befürwortete. Wenig später hat die Bauherrengemeinschaft Gunther Braun wissen lassen, dass sie das Bauvorhaben aufgrund fehlender Unterstützung durch den Gemeinderat und vor allem wegen der Einbringung eines Alternativvorschlags durch die SPD-Fraktion nicht weiter verfolgen wird (wir berichteten mehrfach).

Jetzt beabsichtigt die Sparkasse, das Café Stortz zu nutzen. Die Aufgabe falle nicht leicht, sagt Dieter Stortz, der in dem Betrieb aufgewachsen ist und ihn mit aufgebaut hat. Da stecke viel Arbeit und Herzblut drin. Die Nachricht von einer beabsichtigten Schließung von Café und Konditorei wurde von der Kundschaft mit Bedauern aufgenommen. Vorerst ändert sich aber nichts, auch wenn der Bau- und Umweltausschuss am Dienstag über den Bauantrag diskutiert. Café und Konditorei bleiben laut Dieter Stortz noch bis November 2020 geöffnet.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading