Steinen Spende von 600 Euro fürs Jugendrotkreuz

Markgräfler Tagblatt, 14.02.2018 22:00 Uhr

Steinen (os). „Wir Halli-Gallis gehören seit nunmehr 21 Jahren zur Fasnacht in Steinen und wollen deshalb auch dieses Jahr mit einem Benefizkonzert und vor allem einer erneuten Spende zur Unterstützung einer guter Sache beitragen“, sagte Halli-Galli-Vorsitzender Uwe Grauli auf dem Cornimontplatz.

Der Erlös ging mit dem des Guggeballs wieder an eine Jugendeinrichtung, dieses Mal an das Jugendrotkreuz. Halli-Galli überließ die ersten beiden Konzertteile den Pfussbacke aus Eichsel und den Sumpfgumpern aus Grenzach-Wyhlen, ehe sie selbst rund eine halbe Stunde lang fetzten. Nach gut eineinhalb Stunden Guggemusik baten „Matze“ Mond und Uwe Grauli den DRK-Jugendleiter Pasqualino Calara zu sich. Einen Scheck in Höhe von 600 Euro, zusammengekommen beim Guggeball, aufgestockt durch einen Betrag der Sumpfgumper und den Erlös aus der Bewirtung, überreichten die Guggemusiker ans Jugendrotkreuz. Calara dankte den Musikern für ihren Einsatz ebenso wie den Zuhörern, die mit Spenden die Summe erhöht hatten. 2019 soll es wieder ein Benefizkonzert geben. Dann hoffe man auf mehr Unterstützung aus der Geschäftswelt. „In den vergangenen drei Jahren sind durch bessere Spendenbereitschaft drei Mal je 1000 Euro für die Villa Kunterbunt der AWO, das Spieldorf und die Jugendfeuerwehr zusammengekommen“, so die Halli-Gallis, die den Hertener Dämonenhexen für die Bewirtung dankten.