Steinen Wenn auch der Nikolaus turnt und tanzt

Der Besuch des Nikolaus ist einer der Höhepunkte im Vereinsleben des TV Hägelberg.    Foto: Gabriele Poppen

Steinen-Hägelberg - Wie immer zur Nikolauszeit schaute der Mann mit dem Rauschebart am Freitagabend bei den Turnkindern vom TV Hägelberg im Dorfgemeinschaftshaus vorbei. Und hatte sich diesmal Zeit freigeschaufelt, um alle Vorführungen zu begutachten.

Mit viel Schalk und Charme

„Ho, ho, ho“, meinte der Nikolaus, der, entgegen der bisherigen Tradition, nicht erst zum Schluss die Bühne betrat, sondern gleich schon zur Begrüßung. Um dort den TV-Vorsitzenden Stefan Drexler flugs zum Hilfs-Nikolaus zu befördern. Dieser erwies sich seines temporären Amtes als würdig und reichte seinem Chef gerne die Geschenktüten, die der Nikolaus nach jeder Darbietung mit viel Schalk und Charme jedem Turner überreichte.

Gut gefüllte Weihnachtstüte

Bei dem vielen Platz im Dorfgemeinschaftshaus war es manchmal gar nicht so leicht, die wild wuselnde Kinderschar zu bändigen, doch spätestens, wenn es auf der Bühne zur Sache ging, waren alle voll dabei. Große Augen vor dem Nikolaus machten besonders die „Bergmüsli“. Die Jüngsten hatten sich als stolze Löwen in sandfarbene Kostüme gehüllt und mit ihren Mamas einen Tanz um große orangene Gymnastikbälle einstudiert.

Der Mut, vom beeindruckenden Mann im roten Mantel die Belohnung entgegenzunehmen, sollte sich im Nachhinein als richtig erweisen, wartete doch eine Weihnachtstüte gefüllt mit wunderbaren Naschereien auf die Kinder. Inspiriert von den Hüpfkünsten der „Fröschle“-Gruppe versuchte sich der Nikolaus im Anschluss selbst auf dem Trampolin, mit dessen Hilfe dann auch die „Igel“ zeigten, wie schön Fliegen sein kann. Bei der Geschenkeübergabe grinste eines der Nikolaus-erfahrenen Kinder den Rauschebart an mit den Worten: „Gell, du bist der Markus.“ Was keine Frage, sondern eine Feststellung war.

Gelebte Werbung fürs Mittanzen machte danach die altersmäßig bunt gemischte Gruppe „Dance Performance“ unter der Leitung von Ani Williams, bei deren Auftritt es den Nikolaus nicht mehr auf seinem Stuhl hielt und er auch ein Tänzchen aufs Parkett legte.

Effektvoll mit Schwarzlicht und Musik

Ganz im Dunklen, effektvoll mit Schwarzlicht und Musik von den „Imagine Dragons“ in Szene gesetzt, zeigten die Delfine Übungen an Ringen und Trapez. Das Licht ging erst wieder an nach der Vorstellung der „Tigers“, die mit blauen Leuchtarmbändern tanzend im Dunklen funkelten.

Dass der Abend so stattfinden konnte, war das Verdienst der Organisatoren, und so gab es zum Schluss einen Dankesreigen für die Übungsleiterinnen und ihre Helferinnen, für das Vorstandsteam vom TV Hägelberg und auch für den Nikolaus, der Geschenke verteilt hatte und sich nun selbst mit einem Präsent im Gepäck auf den Heimweg machte.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading