Tennis Ettlingerinnen gewinnen alle Doppel

nod
Lucia Sutter gewinnt ihr Einzel. Foto: Uli Nodler

Damen-Oberligist TC 1923 Grenzach hat sein erstes Saison-Heimspiel gegen Ettlingen mit 3:6 verloren.

Am ersten richtig heißen Sommertag konnten die Grenzacherinnen nur in den Einzeln mithalten. Da stand es nach sechs Duellen 3:3.

Obwohl Lucia Sutter im zweiten Satz gegen die Ettlingerin Eliana Eichel ein ums andere Mal über ihr fehlerhaftes Spiel haderte, setzte sich die Nummer zwei des TC 1923 am Ende in zwei Sätzen souverän durch.

Starke Nerven offenbarten die beiden Grenzacherinnen Jennifer Kunkel an Position drei und Claire Hupfer, an Nummer sechs gesetzt. Beide entschieden ihre Partien im Match-Tiebreak. Kunkel setzte sich gegen Rotfuß mit 10:7 und Hupfer noch knapper mit 11:9 durch. Beide hatten jeweils den ersten Satz verloren, gewannen jeweils den zweiten und schließlich das Match.

Dagegen hatten Aurora Zurmühlen an Position eins, Rieke Wendt an vier und Alina Oschem an fünf keine Chance, verloren alle drei in zwei Sätzen.

Im Doppel standen dann die Grenzacherinnen auf verlorenem Posten. Ledigliglich das Grenzacher Dreierdoppel wehrte sich energisch, unterlag den beiden Ettlingerinnen erst im Match-Tiebreak mit 11:13.

Jetzt ist erst einmal Pause für die Grenzacher Oberliga-Tennisspielerinnen. Nach den Pfingstferien geht es erst am 18. Juni mit der Auswärtspartie gegen den TC Waldbronn weiter.

Einzel: Zurmühle – Novotna 1:6, 1:6; Sutter – Weichel 6:3, 6:4; Kunkel – Rotfuß 1:6, 6:2, 10:7; Wendt – Fritz 5:7, 2:6; Oschem – Maurer 0:6, 2:6; Hupfer – Ühlin 4:6, 6:4, 11:9.

Doppel: Aurora/Kunkel – Novotna/Weichel 3:6, 4:6; Sutter/Hupfer – Rotfuß/Ühlin 2:6, 0:6; Wendt/Oschem – Fritz/Maurer 1:6, 6:2, 11:13.       nod

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading