Tischtennis Die Kader der sieben Tischtennis-Frauenbundesligisten

TTC Berlin eastside

Zugänge: Britt Eerland (TuS Bad Driburg), Jessica Göbel (TV Busenbach).

Abgänge: Fu Yu (SV DJK Kolbermoor), Matilda Ekholm (Karriereende), Georgina Pota (Ziel unbekannt).

Kader: Shan Xiaona, Britt Eerland, Nina Mittelham, Jessica Göbel.

SV DJK Kolbermoor

Zugänge: Fu Yu (TTC Berlin eastside), Yuan Wan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim).

Abgänge: Liu Jia (Linz AG Froschberg), Ding Yaping (Ziel unbekannt).

Kader: Fu Yu, Kristin Lang, Lily Zhang, Yuan Wan, Svetlana Ganina.

TTG Bingen/Münster-Sarmsheim

Zugänge: Nadezhda Bogdanova (Weißrussland), Mallika Bhandarkar (TTC 1946 Weinheim).

Abgänge: Yuan Wan (SV DJK Kolbermoor).

Kader: Amy Wang, Chantal Mantz, Nadezhda Bogdanova, Giorgina Piccolin, Katerina Tomanovska, Mallika Bhandarkar.

TSV Schwabhausen

Zugänge: Orsolya Feher (Girbau VIC TT/Spanien), Mercedesz Nagyvaradi (Budaörsi Sportclub/Ungarn).

Abgänge: Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor II).

Kader: Sabine Winter, Crystal Wang, Mateja Jeger, Orsolja Feher, Alina Nikitchanka, Mercedesz Nagyvaradi.

TSV 1909 Langstadt

Zugänge: Tanja Krämer (TV Busenbach), Yunli Schreiner (Metz TT/Frankreich), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten).

Abgänge: Monika Pietkiewicz (ASC Göttingen), Anne Bundesmann (TTC GW Staffel).

Kader: Petrissa Solja, Cheng Hsien-Tzu, Dina Meshref, Tanja Krämer, Yunli Schreiner, Franziska Schreiner.

SV Böblingen

Zugänge: Keine.

Abgänge: Keine.

Kader: Qianhong Gotsch, Yanhua Yang-Xu, Mitsuki Yoshida, Rosalia Behringer, Annett Kaufmann, Nicole Struse.

ESV Weil

Zugänge: Izabela Lupulesku (STK Novi Sad/Serbien), Sophia Klee (TuS Bad Driburg).

Abgänge: Eline Loyen (TTC Hoeselt/Belgien).

Kader: Ievgenija Sozoniuk (Mädchenname Vasylieva), Izabela Lupulesku, Polina Trifonova, Sophia Klee, Vivien Scholz.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading