Tischtennis Ein kleiner Zwischenspurt

Jürgen Eise feiert mit dem ESV Weil einen hohen Auswärtssieg. Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Oberschopfheim (dos). Das macht Laune. Herren-Verbandsligist SV Weil hat mit dem überraschend deutlichen 9:2-Auswärtssieg bei DJK Oberschopfheim einen kleinen Zwischenspurt eingelegt und sich auf den sechsten Tabellenplatz im Elferfeld vorgearbeitet.

Ein sanftes Ruhekissen ist dieser Platz allerdings nicht, da der Vorsprung auf einen vermeintlichen Abstiegsplatz nur einen Zähler beträgt.

Von Vorteil war sicherlich, dass der Tabellenvierte auf zwei ihrer Stammspieler verzichten mussten. Das sollte jedoch der guten Weiler Leistung keinen Abbruch tun.

Beinahe hätte der ESV Weil den Oberschopfheimern in diesem Match die Höchststrafe erteilt. Die Gäste aus der Grenzecke l führten bereits mit 8:0, verloren aber dann die nächsten beiden Einzel, ehe der an diesem Tag überragende Tu Thien Si die Nerven behielt, mehrere Matchbälle abwehrte, um am Ende mit 16:14 im fünften Satz die Oberhand zu behalten und den Gesamtsieg sicherzustellen. Zuvor hatte er bereits sein erstes Einzel in fünf Sätzen gewonnen.

Schon der Start der Begegnung verlief hervorragend für die Weiler, die mit drei Doppelsiegen in Führung gingen.

Danach siegten Denis Joset, Alen Kovac, Jürgen Eise und Kevin Meyer relativ glatt gegen ihre Kontrahenten aus der Ortenau.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading