Tischtennis ESV Weil gibt auswärts den ersten Punkt ab

Uli Nodler
Anastassiya Lavrova gewinnt in den beiden Auswärtsspielen drei ihrer vier Einzel. Foto: Grant Hubbs

Tischtennis-Zweitbundesligist ESV Weil führt nach seinen beiden Auswärtssiegen am Wochenende die Tabelle weiter ungeschlagen an.

ANRÖCHTE/HAMM. Allerdings mussten die Weilerinnen am Sonntag beim bislang noch punktlosen TuS Uentrup den ersten Punktverlust hinnehmen. Das Match endete 5:5. Am Samstag gewann der Grenzstadtklub dagegen ein hartes Duell beim TTK Anröchte mit 6:4.

Dass es in Anröchte für die Weilerinnen so eng wurde, lag aber nicht daran, dass bei den Gastgeberinnen erstmals Spitzenspielerin Jing Tian-Zörner dabei war. Denn im vorderen ESV-Paarkreuz schlugen sowohl Anna Hursey als auch Ievgeniia Sozoniuk Uentrops Spitzenspielerin. Sozoniuk brachte das Kunststück fertig, die gebürtige Chinesin und zweifache Deutsche Einzelmeisterin in einem hochklassigen Match mit 3:2-Sätzen zu bezwingen. Weils Nummer zwei hatte die ersten beiden Sätze gewonnen, verlor dann Durchgang drei und vier, um den Entscheidungssatz schließlich mit 11:7 zu gewinnen. Im zweiten Durchgang gewann dann Hursey mit 3:1-Sätzen. Stärker an diesem Tag war Uentrops Nummer zwei Airi Avameri. Sie bezwang sowohl Hursey als auch Sozoniuk jeweils mit 3:1-Sätzen.

Da es es 1:1 nach den Doppeln und 3:3 nach den Einzeln stand, musste das hintere Paarkreuz die Entscheidung bringen. Hier glänzte Anastassiya Lavrova mit ihren beiden 3:0-Satzsiegen gegen Yang Henrich und Leonie Berger.

Am Sonntag im Hammer Ortsteil Uentrup wurde der Spitzenreiter seiner Favoritenrolle nicht gerecht. Verzockt hatte sich Coach Alen Kovac auch mit seiner Aufstellung. Er brachte anstelle von Sozoniuk Riliskyte, die einen schwachen Tag erwischte, beide Einzel und das Doppel mit Lavrova verlor. So reichten die beiden 3:0-Erfolge von Hursey und der Doppelgewinn mit Sozoniuk nicht, um das Match in Nordrhein-Westfalen zu gewinnen.

Auch Lea Lachenmyar kassierte in Uentrop ihre zweite Saisonniederlage. Und Lavrova verlor das entscheidende letzte Einzel mit 3:1-Sätzen.

TTK Anröchte – ESV Weil 4:6. – Doppel: Tian/Zörner/Wang - Hursey/Sozoniuk 9:11, 14:12, 11:6, 11:6; Henrich/Berger – Riliskyte/Lavrova 8:11, 11:3, 4:11, 7:11. Einzel: Tian-Zörner – Sozoniuk 7:11, 7:11, 11:6, 11:9, 7:11; Wang – Hursey 14:12, 5:11, 13:11, 11:9; Henrich – Lavrova 8:11, 7:11, 11:13; Berger – Lachenmayer 4:11, 3:11, 6:11; Tian-Zörner – Hursey 5:11, 11:7, 11:8, 11:13, 8:11; Wang – Sozoniuk 12:10, 11:9, 7:11, 11:6; Henrich – Lachenmayer 11:8, 12:10, 4:11, 12:10, Berger – Lavrova 12:14, 9:11, 3:11.

TuS Uentrup – ESV Weil 5:5

Doppel: Fadeeva/Düchting – Hursey/Sozoniuk 6:11, 5:11, 5:11; Avameri/Sillus – Riliskyte/Lavrova 8:11, 11:5, 13:11, 3:11, 11:6; Einzel: Avameri – Riliskyte 9:11, 11:5, 11:8, 18:20, 11:5; Fadeeva – Hursey 11:13, 5:11, 3:11; Sillus – Lavrova 11:13, 9:11, 7:11; Shapovalova – Lachenmayer 11:8, 11:7, 9:11, 9:11, 12:10; Avameri – Hursey 8:11, 8:11, 9:11; Fadeeva – Riliskyte 6:11, 13:11, 11:6, 11:6; Sillus – Lachenmayer 4:11, 9:11, 3:11; Shapovalova – Lavrova 4:11, , 9:11, 3:11.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading