Tischtennis ESV Weil II:Klarer Siegzum Auftakt

Janine Ebner feiert ein erfolgreiches Debüt im Trikot des ESV Weil. Foto: Grant Hubbs

Weil am Rhein (dos). Mit einem glasklaren Sieg ist die zweite Damen-Mannschaft des ESV Weil am Rhein in die neue Oberliga-Runde gestartet. Zum Saisonauftakt wurde der TV St. Georgen deutlich mit 9:1 besiegt.

Mit der ganzen Routine und Erfahrung aus ihren Bundesligaspielen steuerte Vivien Scholz nicht nur drei Punkte bei, sie gab der Weiler Mannschaft damit auch den nötigen Rückhalt, ihre eigenen Fähigkeiten auszuspielen.

Bereits im Doppel gelang ein zweifacher Erfolg des Weiler Teams. Die Paarung Scholz/Lange machte mit dem St. Georgener Doppel Obergfell/Bork kurzen Prozess. Etwas mehr Mühe hatten Ebner/Giarrusso mit Allgeier/Kaufmann, konnten aber nach vier Sätzen ebenfalls einen Sieg verbuchen.

Janine Ebner bestreitet ihr erstes Spiel für ESV

Für Janine Ebner war es der erste Einsatz im Weiler Dress. Obwohl bereits in der letzten Saison zur Rückrunde beim ESV startberechtigt, hatte sie bis dato aufgrund des Spielabbruchs keine Möglichkeit, zum Schläger zu greifen. Sie überzeugte mit zwei deutlichen Erfolgen über Natalie Obergfell und Mareike Allgeier. Auch Janina Giarrusso lies nichts anbrennen. Gegen Jana Bork gab sie einen Satz ab, gegen Jasmin Kaufmann blieb ihr Spiel makellos.

Den einzigen Punktgewinn für St. Georgen ließ Alicia Lange zu. Gegen die in diesem Spiel stark aufspielende Jana Bork fand die Weilerin nicht so richtig zu ihrem Spiel. Sie revanchierte sich aber im abschließenden Match gegen Jasmin Kaufmann und verhalf damit dem ESV Weil am Rhein zum ersten Sieg der Saison. Alles in allem war das Heimspiel in der ESV-Halle ein gelungener Auftakt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading