Tischtennis Olympia: Startnach Maß für Trifonova

Polina Trifonova siegt bei Olympia in Tokio.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Tokio (nod). Viele Augen beim Bundesligisten ESV Weil sind aktuell auf das olympische Tischtennisturnier in Tokio gerichtet. Dort schlägt Polina Trifonova für Bulgarien auf. Für die Nummer zwei des ESV verlief der Start nach Maß.

In der Vorrunde qualifizierte sich Polina Trifonova mit einem ungefährdeten 4:1- Sieg über Sarah Hanffou aus Kamerun fürs Hauptfeld.

Dort wartete in der ersten Runde mit Sarah de Nutte die Spielerin, die sie bereits bei der Olympia-Qualifikation in Portugal schlagen konnte. Die Luxemburgerin brannte natürlich auf Revanche, und lange Zeit sah es auch so aus, als ob ihr dies gelingen würde. Nach dem 1:0 für de Nutte glich Polina Trifonova zwar aus, aber Satz drei und vier gingen an die Luxemburgerin. Und auch im fünften Satz sah es lange danach aus, als ob Sarah de Nutte die besseren Karten hatte. Doch mit einer konzentrierten Aufholjagd schaffte Polina den Ausgleich, und sicherte sich auch den Satzausgleich. Mit diesem moralischen Vorteil konnte sie sich auch im siebten und entscheidenden Satz mit 11:8 durchsetzen und in Runde zwei einziehen. Dort trifft sie jetzt auf Xiaoxin Yang aus Monaco.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading