Tischtennis Wenige, aber starke Oberrhein-Mädchen

Der Nachwuchs greift zum Schläger. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Von Franziska Schwarz

Schopfheim. Viele Teilnehmer, viele Zuschauer: Gut besucht war die erste Runde der diesjährigen Tischtennis-Jugendrangliste. Die Schopfheimer Vicemooshalle beherbergte dieser Tage nicht nur 96 junge Spieler, sondern auch etliche Trainer und Eltern. Das Turnier war für den Bezirk Oberrhein und Ausrichter ESV Weil ein erfolgreicher Auftakt in die neue Turniersaison.

Trotz der weiten Anreise stellte der TTC Lauchringen mit 16 Nachwuchstalenten die meisten Teilnehmer. Dass in Lauchringen die Quantität und auch die Qualität stimmen, zeigt das Ergebnis: Hannah Marder erspielte sich den fünften Platz in der leistungsstärksten Gruppe und war damit das beste Mädchen des Bezirks. In der zweitstärksten Gruppe gingen gleich drei Lauchringer an den Start. Mit nur einer Niederlage sicherte sich Moritz Schall den Gruppensieg.

Die Spieler der leistungsstärksten Gruppe lieferten sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztlich verbuchte Loris Scalzillo vom SV Eichsel den Gruppensieg für sich. Er unterlag lediglich Tim Stemminger vom FC 08 Bad Säckingen, der sich aufgrund des besseren Satzverhältnisses den zweiten Platz vor Alwin Choi (TTC Tiengen-Horheim) sicherte.

Mit der Teilnehmerzahl zeigte sich Bezirksschülerwart Hansfrieder Tröndle zufrieden. Das Leistungsniveau habe sich im Vergleich zum Vorjahr etwas verschoben. Einige starke Spieler seien dieses Jahr nicht mehr dabei gewesen, dafür seien zahlreiche Neueinsteiger hinzugekommen. „Die Einstufung der neuen Spieler ist immer schwierig“, berichtet Tröndle, denn die TTR-Punkte, mit denen Tischtennisspieler klassifiziert werden, seien bei den Anfängern noch nicht aussagekräftig. Diese Problematik gleicht sich zur zweiten Ranglistenrunde im Januar aus, wenn die besten und schwächsten Spieler jeder Gruppe auf- beziehungsweise absteigen.

Einige Talente des Bezirks werden zusätzlich zum Vereinstraining in einer Kadergruppe gefördert. Durch die Ausweitung auf Kinder unter zehn Jahren wurde diese nun auch zur offiziellen Fördergruppe des Südbadischen Tischtennisverbandes. „Die Anbindung an den Verbandskader könnte damit enger als vorher sein“, vermutet Bezirksjugendwart Kai-Uwe Marx. Überregionale Erfolge erreiche man aktuell vor allem bei den Mädchen: Gleich mehrere Mädchen aus dem Bezirk Oberrhein spielten sich heuer bis zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Die Gruppen-Sieger:

Gruppe 1: Loris Scalzillo (SV Eichsel), Gruppe 2: Moritz Schall (TTC Lauchringen), Gruppe 3: Felix Petraschka (SV Nollingen), Gruppe 4: Daniel Burkhard (TTC Schopfheim/Fahrnau), Gruppe 5: Aaron Wunderle (TTC Tiengen-Horheim), Gruppe 6: Marek Ludwig (SV Nollingen), Gruppe 7: Julian Kaiser (TTC Albtal), Gruppe 8: Ali Imran Salar (TTC Lauchringen), Gruppe 9: Apostolos Christoforou (TTC Schopfheim/Fahrnau), Gruppe 10: Vanessa Völkel (FC Bad Säckingen), Gruppe 11: Noah Schmitz (TTC Schopfheim/Fahrnau), Gruppe 12: Johan Scharnagl (TTC Lauchringen), Gruppe 13: Johannes Rohde (TTC Lörrach).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading