Todtnau Die Mitgliederzahl gehalten

Geehrte Schützen: (von links) Andreas Karle, Ralf Deiser, Jürgen Steiger und Jürgen Schepputat. Foto: zVg

Todtnau - Oberschützenmeister Manfred Eckert konnte zur Generalversammlung der Schützengesellschaft Todtnau 19 Mitglieder des Vereins im Gasthaus „Feldberg“ begrüßen.

Rückblick

In seinem Tätigkeitsbericht konnte Eckert Erfreuliches berichten. So konnten die Schützen 2018 nahtlos an die guten Erfolge in den vergangenen Jahren anknüpfen, sowohl in finanzieller Hinsicht als auch bei den sportlichen Erfolgen. Die Mitgliederzahl konnte im Vergleich zum Vorjahr gehalten werden, Vereinsaustritte konnten durch neue Mitglieder kompensiert werden. Im Schülerbereich gebe es derzeit ein Mitgliederdefizit, auch wenn der ein oder andere Jugendliche zum Training erscheine. Insgesamt könne man aber mit der derzeitigen Personalsituation zufrieden sein.

Im sportlichen Bereich stellte man in den verschiedenen Disziplinen wieder Mannschaften. Man habe zwar keine Meistertitel errungen, sei aber mit einigen Schützen bei den Meisterschaften gut vertreten.

Ehrungen

Fünfzehn Ehrungen standen auf dem Programm. Für 25 Jahre wurden geehrt: Ralf Deiser, Jürgen Steiger, Jürgen Schepputat, Tim Henckel, Florian und Jürgen Martin, Volker Schmidt, Dirk Behringer, Markus Trefzer und Petra Weber. Für 40 Jahre wurden geehrt: Andreas Karle, Bertold Kunz, Christoph Schubnell und Viktor Volk. Für 50 Jahre wurde geehrt: Bertold Wunderle.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading