Todtnau Einfühlsam und mitreißend

Gaetano Siino und Christine Schmid begeisterten ihr Publikum beim Konzert im Gewölbekeller. Foto: Heiner Fabry

Todtnau - Mit einem ganz besonderen Konzert hat am Samstag der Verein Kulturhaus Todtnau im Gewölbekeller des Rathauses sein diesjähriges Veranstaltungsprogramm eröffnet. Mit „Chanson goes Gypsy“ begeisterten die Akkordeonistin Christine Schmid und der Gitarrist Gaetano Siino ihr Publikum bei einer musikalischen Reise durch mehrere Länder Europas. Dabei stellte Christine Schmid auch ihre neue CD „Paris – Berlin“ mit eigenen deutschen Liedtexten vor.

Ihre Liedreise begann Schmid in Italien mit dem Canzone „Amore“. Es folgte der Song „La Luna“, den Montserrat Caballé, die im vergangenen Oktober verstorben ist, unsterblich gemacht hat. Der Sizilianer Gaetano Siino bereicherte das Konzertprogramm mit virtuosen Gitarren-Soli, die einige überraschende Elemente boten.

Christine Schmid, die schon wiederholt im Todtnauer Gewölbekeller zu Gast war, begeisterte das Publikum mit ihren neuen Chansons mit deutschen Texten über zeitgemäße Themen, so etwa mit einem Song über die Tücken einer Internet-Bekanntschaft oder – etwas frecher – mit dem Stück „Weil es verboten ist“.

Nach einem „Mambo Italiano“ glänzte Gaetano Siino mit einem Solo, der „Ballata Meditteranea“, bei der er die Zuhörer auf eine Rundreise von Griechenland über Tunesien und Spanien zurück nach Italien mitnahm. Gewaltiger Beifall war der hörbare Dank der Zuhörer nach diesem virtuosen Gitarren-Solo.

Der Gypsy-Touch wurde mit einer Version des „Minor Swing“ von Django Reinhart beigefügt. Christine Schmid ließ in ihr Herz blicken, als sie ihren neuen Titel „Ich will ´nen Mann“ beisteuerte, bevor das Duo zu einem Höhepunkt ausholte. „Granada“ gab der Sängerin und Akkordeonistin die Gelegenheit, alle Facetten ihres gesanglichen Repertoires auszuschöpfen, während der Gitarrist mit „Alouetta“ einen überwältigenden Beweis seiner Virtuosität beisteuerte.

Mit einem gelungenen Medley beliebter italienischer Melodien und dem Chanson „Mach mir ´nen Platz in deinem Herzen“ beschlossen die Musiker einen Veranstaltungsauftakt, wie er schöner kaum hätte sein können.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Arbeitszeiterfassung Pflicht werden soll. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading