Todtnau „Lasst ein kleines Licht leuchten“

Adventskalender-Fenster in Muggenbrunn.                                   Foto: Ulrike Jäger

Todtnau-Muggenbrunn -  Unter dem Motto  „Lasst ein kleines Licht leuchten in diesen besonderen Zeiten“ hat sich der Bürgerverein „Mein Muggenbrunn“ etwas Besonderes für die Adventszeit ausgedacht.

Mit den unterschiedlichsten Motiven und in verschiedenen Materialien haben die Muggenbrunner Bürger insgesamt 24 Fenster zu einem Fenster-Adventskalender kreiert. Mal sind es bunte Kerzen oder Sterne, die leuchten, mal ist das Dorf mit seiner Kirche dargestellt, oder Rentiere springen durch die Winterlandschaft – der Kreativität waren hier keine Grenzen gesetzt. Um ein kleines Licht in diesen besonderen Zeiten leuchten zu lassen, erstrahlen in Muggenbrunn seit dem 1. Dezember diese im ganzen Ort verteilten Adventsfenster. Jeden Tag ab 17 Uhr leuchtet dann wieder in einem anderen Haus in Muggenbrunn ein neues Adventsfenster auf.

Die Idee hierzu hatte Christa Thoma vom Bürgerverein „Mein Muggenbrunn“. Eigentlich werde jedes Jahr ein „Adventszauber-Weihnachtsmarkt“ veranstaltet, da dieser jedoch wegen Corona ausfallen musste, wurde diese Alternative ins Leben gerufen, um den Menschen in der Adventszeit eine Freude zu machen, so Ute Karle, Schriftführerin im Verein.

Die Idee hatte Vereinsmitglied Christa Thoma, und auch Fenster von Nichtmitgliedern zeigen sich bunt geschmückt. Am 17. Dezember gingen die Lichtlein im großen Fenster am Haus des Gastes an. Hier hatten die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen bunte Häuser gebastelt, es hängen Sterne und Lichterketten an der Eingangstür.

Wer keinen Abendspaziergang machen möchte, kann sich die Fenster auch jeden Abend über WhatsApp, Facebook oder auf der Website www.mein-muggenbrunn.de ansehen.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading