Todtnau Neuer Themenweg wird ausgewiesen

Markgräfler Tagblatt
Hans Herdrich und seine Stellvertreterin Brigitte Haas mit den Geehrten Dieter Heger, Bernhard Nitsche und Alfons Rotzinger (von links). Foto: Ulrike Jäger Foto: Markgräfler Tagblatt

Todtnau (jä). Die Todtnauer Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins blickte in ihrer Jahresversammlung auf ein abwechslungsreiches Wanderjahr mit mehr Wanderern und mehr Touren zurück.

Rückblick

Es gab 17 Touren, von denen sechs in Südfrankreich stattfanden. Insgesamt nahmen 344 Wanderer an den Wanderungen teil, im Schnitt waren es 20 pro Tour. Durchschnittlich 3,7 Stunden wanderten die Teilnehmer, insgesamt 216 Kilometer (im Schnitt pro Tour 12,7 Kilometer), so Wanderwart Jose Lozano.

Auch die Donnerstagswanderer unter der Leitung von Barbara Schweitzer unternahmen neun Wanderungen mit 62 Kilometern und insgesamt 114 Personen.

Ein neuer Wanderplan mit 25 Wanderungen sei erstellt worden, so Jose Lozano. Um jüngere Menschen zu begeistern, habe man „etwas Neues gewagt“ und Mitte Februar auch eine Sonnenaufgangswanderung im Schnee organisiert. Im Juni gebe es auch für Nichtwanderer eine Tagestour zum Vierwaldstättersee. Lozano berichtete auch vom „Baby“ des Schwarzwaldvereins, dem Walter-Wagner-Weg, der nach umfangreichen Vorbereitungen als besonderer Weg ins Biosphärengebiet aufgenommen wurde.

Naturschutz

Naturschutzwart Werner Ebser macht nach wie vor der Insektenrückgang und somit der Rückgang an Nahrung für Vögel und Fledermäuse Sorgen. Auch für die Amphibien sei es ein schlechtes Jahr gewesen, die Laichplätze seien schnell ausgetrocknet gewesen. Insgesamt waren die Naturschützer rund 65 Stunden im Einsatz, sie bauten Nist- und Vogelkästen, kontrollierten und reinigten dieselben, und Ebser nahm an einer Fortbildung zur Geburtshelferkröte teil.

Wegepflege

Auch die Wegewarte hatten wieder alle Hände voll zu tun, berichtete Christof Stamm, Revierförster in Todtnauberg. Es sei ein ereignisreiches Jahr gewesen, von allen ehrenamtlichen Helfern seien 101 Stunden für die Unterhaltung des 180 Kilometer umfassenden Wanderwegenetzes aufgebracht worden. Hinzu kamen die Neubeschilderung und Revision der Wanderwege Wasserfallsteig und Turmsteig.

Lob und Dank

Vorsitzender Hans Herdrich dankte der Stadt, die ihre finanzielle Unterstützung verdoppelt habe. Gemeinderat Gerhard Michler überbrachte die Grüße der Stadt und bedauerte, dass wieder einige Schilder zerstört und auch die Kasse am Wasserfall aufgebrochen worden sind. Er höre oft das Lob von Gästen, die die gut unterhaltenen Wanderwege hervorheben. Auch Claudia Steinhardt von der Hochschwarzwald Tourismus GmbH bedankte sich für die Zusammenarbeit.

Ehrungen

Urkunden und Ehrennadeln erhielten für 25 Jahre Margot und Bernhard Nitsche, Reinhilde Strittmatter, Christel und Karl-Heinz Terhorst, für 40 Jahre Fridolina Eckert, Bertold Kunz, Alfons Rotzinger, Monika Wirrwall sowie für 50 Jahre Dieter Heger und Georg Rauth.

Schwarzwaldverein-Todtnau

Vorsitzender: Hans Herdrich

E-Mail: info@schwarzwaldverein-todtnau.de

Umfrage

Wladimir Putin

Der russische Präsident Wladimir Putin droht im Ukraine-Krieg mit dem Einsatz von Atomwaffen. Wie schätzen Sie die Aussage ein?

Ergebnis anzeigen
loading