US-Notenbank Fed-Chef Powell stellt erneut Leitzinssenkung in Aussicht

Will Abwärtsrisiken für die Wirtschaft "genau beobachten": US-Notenbankchef Jerome Powell. Foto: Susan Walsh/AP Foto: dpa

Paris - US-Notenbankchef Jerome Powell hat erneut seine grundsätzliche Bereitschaft für eine Lockerung der Geldpolitik erklärt.

Die Notenbank werde Abwärtsrisiken für die Wirtschaft "genau beobachten" und falls nötig "angemessen handeln", sagte Powell am Dienstag in Paris bei einer Veranstaltung der französischen Notenbank. Unsicherheiten hätten zugenommen. Er verwies auf Handelskonflikte und das schwächere Weltwirtschaftswachstum.

Powell wiederholte damit jüngste Aussagen. An den Finanzmärkten wird fest mit einer Leitzinssenkung der US-Notenbank Ende Juli gerechnet. US-Präsident Donald Trump hatte Powell zuletzt immer wieder heftig kritisiert und ihn zu Zinssenkungen aufgefordert.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading