USA Angriff auf Ölanlagen: Trump droht, will aber keinen Krieg

Washington - US-Präsident Donald Trump vermutet, dass der Iran hinter den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien steckt. "Es sieht danach aus", dass der Iran hinter den Angriffen stecke, sagte Trump im Weißen Haus. Er betonte zugleich, dass die USA keinen Krieg mit dem Iran wollten. Man sei aber auf einen Konflikt vorbereitet. "Das war ein sehr großer Angriff. Er könnte von unserem Land sehr leicht mit einem viel, viel größeren Angriff erwidert werden." Jetzt müsse man aber erst einmal herausfinden, wer es getan habe, sagte Trump. Die Untersuchungen dauerten an.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading