Washington - Den Bundesstaat Louisiana an der Südküste der USA erwartet ein schwerer Sturm, der große Regenmengen und Sturmfluten mit sich bringen könnte. Der Hurrikan "Barry" solle im Laufe der nächsten Stunden auf die Küste treffen. Erst wenige Stunden vor seiner erwarteten Ankunft an Land erreichte der Sturm Windgeschwindigkeiten von 120 Kilometern pro Stunde und wurde damit zu einem Hurrikan hochgestuft, teilte das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami mit. Nicht die Windstärke, sondern die Wassermassen, die der Sturm an Land trage, seien das Gefährliche an "Barry".