New York - Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat die US-Börsen weiter fest im Griff. Hatte es am Vortag noch Zeichen der Entspannung und Kursgewinne gegeben, so wurden Anleger nun wieder etwas vorsichtiger. Die US-Regierung erwägt, weiteren chinesischen Unternehmen ähnliche Beschränkungen wie dem Telekomausrüster Huawei aufzuerlegen. Der Dow Jones gab um 0,39 Prozent auf 25 776,61 Punkte nach. Der Eurokurs zeigte sich kaum verändert. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,1156 US-Dollar.