Utzenfeld Auf den Spuren der Indianer

Wollen zukünftig mehr lesen: die Kinder am „Frederick-Tag“. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Utzenfeld. Auch in diesem Jahr veranstalteten die Utzenfelder Landfrauen ihren Frederick-Tag, der die Kinder durch unterschiedliche Geschichten und Bücher zum Lesen animieren soll.

Am Freitag trafen sich aus diesem Anlass 21 Mädchen und Jungen an der Gemeindehalle in Utzenfeld, um verschiedenen Indianergeschichten zu lauschen. Nachdem jeder der „Frederick-Bande“ einen echten Indianernamen erhalten hatte, lernten die Kinder unter anderem das spannende Kinderbuch „Kleiner Bruder Watomi“ von Käthe Recheis kennen. Dieses handelt vom Indianerjungen Watomi, der einige Abenteuer zu bestehen hat, bis er erkennt, dass auch ein kleiner Mensch große Dinge leisten kann.

An verschiedenen Spielstationen, die zwischen den Lesezeiten immer wieder besucht wurden, konnte dann auch jeder der Nachwuchsindianer seine Ausdauer und Geschicklichkeit beim Werfen demonstrieren oder seine Schnelligkeit bei der Büffeljagd unter Beweis stellen.

Anschließend stärkten sich die Krieger der „Frederick-Bande“ mit heißen Würstchen, um nach einer weiteren Geschichte das Anschleichen zu üben. Bevor dieser aufregende Nachmittag zu Ende ging, erhielt jedes Kind einen gebackenen Tomahawk, der von der Bäckerei Gutmann extra zu diesem Anlass kreiert worden war.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading