Utzenfeld Ein Meilenstein

Dana Seyfahrt, Leiter QS,  Robert Wusch, stellvertretender Leiter QS, und Geschäftsführerin Bettina Faller (von links) freuen sich über die Zertifizierung.  Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Utzenfeld. Der Konfitürenspezialist Faller führte kürzlich an seinem Produktionsstandort Utzenfeld die „Food Safety System Certification“ (FSSC) ISO 22000:2018 durch.

Die internationale Norm FSSC ISO 22000 beschreibt laut Pressemitteilung des Unternehmens die Anforderungen an ein risikobasiertes Managementsystem für Qualität und Lebensmittelsicherheit in der gesamten Lebensmittelkette, von der Primärerzeugung bis zum Endverbraucher.

Der TÜV Süd habe Faller am Standort Utzenfeld die Einhaltung der hohen Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit bestätigt. Geschäftsführerin Bettina Faller betonte: „Für uns ist die Zertifizierung auf dem noch höheren Level der FSSC ein strategischer Meilenstein für die weitere Entwicklung des Unternehmens.“

Faller beschäftigt 86 Mitarbeiter, davon zwölf Auszubildende, und beliefert bundesweit Hotels, den Lebensmitteleinzelhandel sowie Kliniken und Bäckereien. Die Konfitüren werden nach dem „Squitch-Verfahren“ (im offenen Kupferkessel von Hand gerührt) hergestellt.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading