Utzenfeld In Utzenfeld steht jetzt der Narrenbaum

SB-Import-Eidos
 Quelle: Unbekannt

Die 20 Utzenfelder Baumsteller – und zwei Baumstellerinnen – hievten die knapp 20 Meter lange Fichte in rund zweimal 20 Minuten erfolgreich ins vorgesehene Loch vor der Gemeindehalle in Utzenfeld. Am verregneten Sonntagmittag kamen einige Zuschauer, um dem Spektakel beizuwohnen. Mit vier sogenannten Schwalben wurde der Stamm immer höher gestemmt, eine gewaltige Kraftanstrengung, die den Akteuren aber offensichtlich trotz allem Spaß machte. Bammert Severin Lais gab routiniert seine Anweisungen, und nach einigen „Und – hopp“ stand der beeindruckende Narrenbaum an Ort und Stelle.

Der Utzenfelder Musikverein, der pünktlich um 11.11 Uhr die ersten Klänge spielte, begleitete die Aktion, und die Narrenzunft Utzenfeld wirtete in der Gemeindehalle. „Eigentlich wollten wir alles draußen veranstalten, aber da hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagte die Vorsitzende der Narrenzunft, Anna Lais, bedauernd.

Doch der Stimmung tat das Wetter keinen Abbruch: das sind die Narrenbaumsteller in Utzenfeld schon gewohnt, denn schon oft regnete oder schneite es zu diesem Anlass. Bammert Severin Lais dankte dem Gemeindeförster Matthias Schmiederer für die gute Zusammenarbeit, stammt der Narrenbaum doch aus dem Utzenfelder Wald. Auch der Gemeinde sowie dem Musikverein dankte Lais für die Unterstützung. Zu guter Letzt erklomm Ramon Schmidt den Baum, um dem Ganzen „die Krone aufzusetzen“ und den Kranz anzubringen. Gefeiert wurde dann noch im Anschluss in der Gemeindehalle.            jä/Foto: Ulrike Jäger

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading