Weil am Rhein. Wie der Bundespolizei erst jetzt bekannt wurde, hat ein bislang unbekannter Täter am vergangenen Mittwoch, 7. Februar, ein 14-jähriges Mädchen offenbar sexuell belästigt. Die Tat ereignete sich gegen 18.30 Uhr am S-Bahn Haltepunkt Gartenstadt.

Das Mädchen wartete dort auf den Zug, als der Unbekannte sich neben sie setzte und begann ihren Oberschenkel zu streicheln. Das Mädchen wehrte sich gegen die Belästigung, indem sie dem Täter mit der Hand in das Gesicht schlug. Kurz darauf stieg der Mann in die S-Bahn in Richtung Bahnhof Weil am Rhein.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann mit dunkler Hautfarbe und Kinnbart gehandelt haben. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpullover. Er sprach gebrochen Deutsch.

Kurz nach dem Vorfall wurde die Geschädigte von einer derzeit unbekannten Frau angesprochen, welche den Vorfall wohl beobachtet hat. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der ermittelnden Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein unter Tel. 07628/80 590 in Verbindung zu setzen.