Weil am Rhein „68er Spätlese“ wird im TAM aufgeführt

Weiler Zeitung, 17.04.2018 19:25 Uhr

Weil am Rhein. „68er Spätlese“ heißt das Stück, das Emine Akman, Tina und Jo am Donnerstag, 19. April, und Samstag, 21. April, jeweils ab 20.15 Uhr aufführen.

Die „68er Spätlese“ ist eine Hommage an eine wilde Zeit, die von Songs der Sehnsucht nach Liebe, Freiheit und Gerechtigkeit geprägt ist. Prall gefüllt mit live gesungenen Ohrwürmern, rufen die drei Alt-68er Susi, Ursula und Rollin mit ihrer musikalisch-komödiantischen Rückschau im Handumdrehen jene Zeit in Erinnerung, die auch heute noch fasziniert, heißt es in der Ankündigung.

Spielort der „68er Spätlese“ ist ein alter Probekeller, in dem sich die Freunde in der Gegenwart wiedersehen. Mit bewegenden Ausschnitten kleiner Alltagsgeschichten lassen die Drei mit sprühender Spielfreude, musikalischen Einlagen und schauspielerischem Talent den Geist der 68er wieder aufleben.

Die zwei in die Jahre gekommenen Freunde Rollin und Ursula sinnieren über ihre sich stufenweise vollziehende Entwicklung der Jugendjahre mit Liebe und „Rock’n’Roll“. Dabei geben die szenischen Interaktionen der beiden eine spannende, musikalisch-emotionale Rückschau in die „damalige“ Zeit und bilden in den Dialogen, die sie mit ihrer Freundin Susi führen, eine frische Würze aus herzergreifendem Humor und Witz, heißt es.

 
          0