Weil am Rhein 70 Jahre Garten- und Landschaftsbau Eise

SB-Import-Eidos
„Eise - natürlich schöne Gärten“ beteiligte sich in der Vergangenheit stets auch an den Haltinger Gewerbeschauen. Foto: Ralph Lacher

Weil am Rhein-Haltingen (os). Beim Blick auf die 70 Jahre Familienbetrieb im Garten-und Landschaftsbau und dessen gedeihliche Entwicklung spricht Geschäftsführer Jürgen Eise davon, dass die Entwicklung von der kleinen Gärtnerei hin zu einem mittelständischen Garten-und Landschaftsbaubetrieb nur möglich geworden sei durch eine engagierte Mitarbeiterschar ebenso wie durch langjährige, treue Kunden. Gleichzeitig spiegle die Entwicklung des Familienunternehmens, das er in dritter Generation im 25. Jahr führt, die Entwicklung dieses Handwerks in der Region wider. Von einstmals eher öffentlichen und gewerblichen Großaufträgen hin zu eher privaten Auftraggebern habe sich der Garten- und Landschaftsbau verändert. Das bedeute angesichts vom seit einigen Jahren auch bei „Eise – natürlich schöne Gärten“ einen Großteil der Aufträge ausmachenden Komplettlösungen in der Gartenneu- und Umgestaltung zwar hohen Planungsaufwand. Dieser fordere die Kreativität des Planers Eise ebenso wie die seiner Bauleiter und der dann in der Realisierung vor Ort engagierten Mitarbeiter, sagt Jürgen Eise. Gleichzeitig sei dies aber auch für alle Beteiligten eine motivierende Gesamtaufgabe, so der Inhaber.

Dass das Unternehmen auf einem wechselvollen Markt solide und beständig voran gekommen sei, erfordere hohen Einsatz, aber auch Weitblick in der Geschäftsführung, so Eise. Und natürlich stetige Weiterbildung sowie auch Mitwirkung an Events, wie etwa den bis Corona in regelmäßigen Abständen stattfindenden Gewerbeschauen im Haltinger Gewerbegebiet Entenschwumm oder in Sachen Nachwuchsrekrutierung an der Weiler Ausbildungsbörse. Zur Unternehmensphilosophie führt Jürgen Eise aus, dass ein Garten als kostbarer Lebensraum betrachtet wird, dieser ein Refugium der Ruhe, der Verwirklichung und Erholung sein soll. Also ein Bereich, um der Schnelllebigkeit des Alltags zu entkommen und mit der Natur verbunden zu sein. „Unser Streben gilt der perfekten gärtnerischen Leistung, der Symphonie aus Farben und Formen, Düften und Impressionen, die einer individuellen Komposition nach den Wünschen unserer Kunden folgt“, sagt der Inhaber. Dazu biete man eine konsequente unternehmerische Qualitätsleistung, habe gleichzeitig aber auch sehr viel Respekt im Umgang mit der Natur. Die individuelle Betreuung der Kunden von der Planung bis zur Realisation ist Eise und seinem Team ein besonderes Anliegen. „Wir schöpfen alle aber auch Kraft und Motivation aus der Zufriedenheit unserer Kunden. Sie ist die Triebfeder für unser kreatives handwerkliches Wirken“, so Jürgen Eise. Er lobt in diesem Zusammenhang ausdrücklich seine Mitarbeiter. Sie seien der fruchtbare Nährboden, auf dem der Erfolg des Unternehmens gründet. „Mit ihnen stehen wir neuen unternehmerischen Herausforderungen aufgeschlossen gegenüber, verfolgen nachhaltige und langfristige Wachstumsziele“, sagt der Inhaber im Blick voraus.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Anteilnahme in London

Die Briten lieben ihr Königshaus, wie die Trauerfeierlichkeiten für Queen Elizabeth II. gezeigt haben. Von unseren Lesern wollen wir in dieser Woche wissen, ob sie sich eine parlamentarische Monarchie auch für Deutschland vorstellen könnten.  

Ergebnis anzeigen
loading