Anzeige 95 Jahre Allweier Bauunternehmung in Weil am Rhein

SB-Import-Eidos
Gut aufgestellt geht das Bauunternehmen Allweier um die Geschäftsführer Dietmar Bauer, Jürgen Allweier und Fridolin Allweier (von links) in die Zukunft. Foto: Ralph Lacher

Weil am Rhein (os). Das Bauunternehmen Allweier beschäftigt aktuell 28 Mitarbeiter, darunter einen Maurer-Auszubildenden. Wie die Geschäftsführer Jürgen und Fridolin Allweier sowie Dietmar Bauer betonen, sind diese stets zur Weiterbildung bereit, engagiert auch in Sachen Kundenpflege und -service und bilden so das Kernstück des betrieblichen Erfolgs, loben die drei Geschäftsführer ihr Team im Bereich Bauhandwerk wie auch Verwaltung.

Zum betrieblichen Ablauf im konkreten Bauhandwerksbereich erklären die Geschäftsführer, dass man zur Durchführung aller Arbeiten die Beschäftigten in mehrere Gruppen aufteilen kann. Je nach Größe des Auftrags sind es dann zwei Mitarbeiter bei kleineren Kundendienstarbeiten bis hin zu großen Gruppenstärken von bis zu 20 Mann bei größeren Bauvorhaben.

Die Angestellten können auf einen stets modern und leistungsfähig gehaltenen Maschinen- und Fahrzeugpark bauen. Mit den beiden Bauhöfen am Stammsitz in Weil am Rhein an der Mittleren Straße und an der Bahnhofstraße in Kandern hat das Unternehmen die Möglichkeit, sämtliche Baustellen schnell und kurzfristig einzurichten und sämtliche angebotenen Arbeiten professionell und unter Einhaltung des mit dem Kunden vereinbarten Zeitplans auszuführen.

Durch die Bauhöfe ist außerdem eine fachgerechte Sortierung und Entsorgung von anfallendem Bauschutt und Restmaterialien gewährleistet. Und das im gesamten Leistungsspektrum des Unternehmens. Diese bietet das gesamte Tätigkeitsfeld eins Bauunternehmens. Allweier führt Neubauten aus, übernimmt Beton-, Stahlbeton- und Maurerarbeiten, erstellt Einfamilien- und Mehrfamilien-Häuser genauso wie Gewerbe-, Handwerks- und Industriebauten.

Aber auch Um- und Anbauten sind bei den Fachleuten von Jürgen und Fridolin Allweier sowie Dietmar Bauer in besten Händen. Weitere Leistungen sind Tiefbau- und Erdarbeiten, etwa Fundamentaushub sowie Kanalisationsarbeiten, und auch Reparaturen nimmt man vor. Zu nennen sind auch Dachreparaturen in kleinerem bis mittlerem Umfang, Reparaturen von Kaminen und Kaminputztüren, Kellerfenstern bis hin zum Trockenlegen von Kelleraußenwänden.

Hofbefestigungen wie Verbundsteinverlegen oder Asphaltreparaturen und Betonsanierungen gehören zum Rundum-Paket der Bauunternehmung Allweier, die auch Entrümpelungen vornimmt. Wie Geschäftsführer Jürgen Allweier sagt, sei das Unternehmen auch mit Blick aufs 100-jährige Bestehen, das im Jahr 2027 gefeiert werden kann, gut aufgestellt und zuversichtlich, die gute Auftragslage zu halten und vielleicht noch auszubauen.

Dazu sind Fachleute nötig, die im aktuellen Team auch allesamt dabei sind. Aber trotzdem könne man noch Aufrüstung personeller Art brauchen, sagt der Geschäftsführer.

Eine größere Feier aus Anlass von 95 Jahren Bestehen ist nicht geplant. Dem Unternehmen ist aber soziales Engagement wichtig: Die Tafel Dreiländereck mit Sitz im Lörracher Stadtteil Brombach erhielt dieser Tage eine Spende in Höhe von 5000 Euro von der Firma Allweier.

Allweier GmbH & Co. KG Bauunternehmung Mittlere Straße 29, 79576 Weil am Rhein, Kontakt: Tel. 07621/71020 Bahnhofstraße 18, 79400 Kandern, Kontakt: Tel. 07626/1202 E-Mail: info@allweier- bau.de Webseite: www.allweier- bau.de Mitarbeiter: 28

  • Bewertung
    3

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading